5 Tipps für mehr Facebook-Fans

36 Seit den Ankündigungen über die Veränderungen des Facebook-Algorithmus höre ich davon, dass die Reichweite bei vielen Facebook-Seiten deutlich gesunken ist. Das muss dich nicht verunsichern und ich erzähle dir in der heutigen Podcastfolge auch warum.

In dieser Folge

  • erkläre ich dir, warum du eine Kundenreise ausgearbeitet haben solltest
  • zeige ich dir, welche Bedeutung mein Freebie in meiner Customer Journey hat
  • verrate ich dir meine 5 besten Tipps, um mehr Fans zu gewinnen

Danach kannst du sofort loslegen und deine Facebook-Seite optimieren, um Besucher in Fans und Fans in Kunden zu verwandeln.

Alle Shownotes zu dieser Episode findest du unter www.katrinhill.com/36

In der Folge genannte Links

Deine perfekte Facebook-Seite: www.katrinhill.com/die-perfekte-facebook-seite
Kunden gewinnen mit Messenger-Bots: www.katrinhill.com/botkurs
Vernetze dich mit mir auf Facebook: www.facebook.com/KatrinHillcom
Der Facebook-Minikurs für mehr Reichweite: www.katrinhill.com/reichweite

Abonniere meinen Podcast auf iTunes: www.katrinhill.com/itunes
Hier kannst du meinen Podcast für Android abonnieren: www.katrinhill.com/android

Konzentriere dich auf die Interaktionen mit deinen Facebook-Fans

Durch die Veränderungen im Facebook-Algorithmus kam es bei vielen von euch zu großen Einbrüchen der Reichweite. Ich möchte an dieser Stelle richtigstellen, dass es nicht unbedingt bedeutet, dass weniger Menschen eure Beiträge sehen, denn die vorherigen Kriterien für die Reichweite haben nicht unbedingt das tatsächliche Nutzerverhalten berücksichtigt.

Wirklich wichtig sind die Interaktionen auf deiner Facebook-Seite – welche Beiträge werden kommentiert, geliked oder geteilt. Die Reichweite ist gar nicht so aussagekräftig.

5 Tipps für mehr Facebook-Fans

Ich sage oft, dass die Anzahl der Fans auf Facebook nicht so wichtig ist. Das hat einen Grund: Als ich mich 2014 bis Ende 2015 auf Facebook positioniert habe, lag mein Schwerpunkt auf dem generieren von Fans und weniger auf dem Aufbau meiner E-Mail Liste. Innerhalb von 1,5 Jahren habe ich ungefähr 5.000 Fans gewonnen – weitestgehend organisch – und 1.300 E-Mail Abonnenten. Heute würde ich den Fokus immer auf die E-Mail Liste legen und die E-Mail Adresse dem Fan vorziehen.

Mein Erfolg beruht sehr stark auf Facebook – die erste Sichtbarkeit, die ersten Kontakte, der Start meines Sales Funnels, all das beginnt hier. Ich nutze Facebook, um Vertrauen zu meiner Zielgruppe aufzubauen, nicht für den Verkauf – die meisten Kunden gewinne ich über meine E-Mail Liste und mittlerweile auch über den Messenger-Bot. Hier kann ich viel besser steuern, wer meine Nachrichten liest und intensiver in den Austausch gehen.

Wenn du aber nur 50 Fans hast, sehen noch weniger Menschen deine Beiträge – und hier schließt sich der Kreis. Du brauchst eine kritische Masse an Fans, um Menschen für dein Angebot zu begeistern und Kunden zu gewinnen. Deshalb ist es wichtig, aus Besuchern deiner Facebook-Seite Fans zu machen.

So gewinnst du mehr Facebook-Fans mit einer optimierten Facebook-Seite

Für die weiteren Ausführungen und meine Tipps gehe ich heute davon aus, dass du

  • eine optimierte Facebook-Seite hast
  • relativ am Anfang mit deinem Online-Business stehst
  • weniger als 200 Fans hast

Wichtig: Du brauchst eine optimierte Facebook-Seite, die Besucher in Fans verwandelt. Wenn du dir nicht sicher bist, ob deine Seite perfekt für dich arbeitet, empfehle ich dir meinen Kurs Die perfekte Facebook-Seite.

Schau dir deine Facebook-Seite noch einmal mit dem Blick einer Person an, die sie zum ersten Mal sieht. Bedenke, dass deine Fans deine Seite nicht mehr besuchen, sie sehen nur noch deine Beiträge im Newsfeed.

Titelbild, Vorstellung, fixierter Beitrag, erste Beiträge, Themenschwerpunkt, Mehrwert  … holt deine Seite einen Besucher ab?

Wie vorhin schon gesagt, sollte dein Hauptziel die E-Mail Adresse deines Fans sein. Hast du eine Customer Journey, eine klar definierte Kundenreise entwickelt? Wie leitest du einen potenziellen Kunden, wohin schickst du ihn? Welche Handlungen sollte er auf welcher Plattform ausführen?

Bei mir ist es mein Freebie – meine 5-Tage Challenge – mit dessen Anmeldung ich mir die E-Mail Adresse sichere. Innerhalb der Challenge schicke ich die Teilnehmer in meine Facebook-Gruppe und erst dort mache ich sie zum Fan.

Meine Kommunikation ist von allen Kanälen auf diese Challenge ausgerichtet, im Anschluss verschicke ich E-Mails.

Tipp Nummer 1 – Kundenreise

Hast du die Reise deines Kunden in deinen Plattformen integriert? Prüfe einmal genau, ob alle Social Media Plattformen, die du nutzt, deinen Kunden zu deiner Facebook-Seite leiten.

Tipp Nummer 2 – Freunde zu Fans machen

Ganz häufig erlebe ich Menschen, die zu schüchtern sind, ihren Freunden zu sagen, was sie machen. Ich habe zu Beginn meiner Onlinetätigkeit über meine Freunde Kunden gewonnen. Es schadet nicht, eine Einladung an Familie und Freunde auszusprechen – Empfehlungsmarketing ist das Beste, was dir passieren kann.

Tipp Nummer 3 – Sichtbare Verlinkungen

Nutzt du bereits gut platzierte Links von deiner Webseite oder E-Mail Signatur zu deiner Facebook-Seite? Um dich im Hinblick auf die neuen Datenschutzrichtlinien abzusichern, reicht es, ein schön gestaltetes Facebook-Foto zu verlinken. So werden keine persönlichen Daten ausgetauscht.

Viele verstecken den kleinen Facebook-Button gerne ganz unten auf ihrer Webseite – ich empfehle, einen Link gut sichtbar auf allen Seiten zu platzieren und in knappen Worten zu beschreiben, warum man dir auf Facebook folgen sollte. Genauso mache ich es in meiner E-Mail Signatur.

Tipp Nummer 4 – Gehe live in fremden Gruppen

Wenn du noch nicht so viele Fans auf deiner Seite hast, nutze Kooperationen und andere größere Gruppen, um dich zu zeigen. Du kannst beispielsweise deine 5 besten Tipps in kurzen Sätzen in einem Video vorstellen und am Ende auf deine Facebook-Seite hinweisen.

Recherchiere ein paar Gruppen, in denen sich deine Zielgruppe aufhält und schreibe den Administrator an, ob eine Kooperation möglich ist. Du kannst auch ein Interview mit dem Administrator vereinbaren, wenn das zeitlich machbar ist.

Extra-Tipp für die Suche: Geh über die Gruppensuche und schau dir dann die Vorschläge von Facebook weiterer Gruppen in der rechten Spalte an.

Tipp Nummer 5 – Schalte Werbeanzeigen

Wichtig hierbei ist noch einmal zu verstehen, dass es dabei nicht darum geht, Fans zu gewinnen! Wenn du Werbeanzeigen schaltest, achte darauf, dass du die E-Mail Adressen einsammelst. In der Folge 32 habe ich Tipps gegeben, wie du mit deinen eigenen Beiträgen attraktive Werbeanzeigen gestaltest.

Zeit und Geduld sind die Tugenden, die du für den Aufbau von Fans brauchst. Damit meine ich deine Expertise, Beiträge mit Mehrwert, Kooperationen und eine Kundenreise, die zu deinem Business passt. Verlass‘ dich nicht ausschließlich auf Facebook und mach‘ dich auch von keiner anderen Plattform abhängig.

Nun bin ich gespannt, ob du schon eine Kundenreise ausgearbeitet hast und welche Erfahrungen du damit machst. Erzähle mir gerne davon in den Kommentaren.

Wenn du einen Themenwunsch hast, schreib mir gerne an podcast@katrinhill.com oder hinterlasse mir auf iTunes einen Kommentar mit deiner Frage. Ganz besonders freue ich mich dort über deine 5-Sterne Bewertung und wenn du diesen Podcast mit deinen Freunden teilst.

2 Kommentare
    • Heike sagte:

      Ja klar 😉
      Aber Katrin erklärt hier anderen Unternehmern, wie sie ihre Freebies strategisch einsetzt.
      Liebe Grüße,
      Heike
      (Team Katrin Hill)

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge