Facebook 360 Grad Foto posten

Wir wollen um jeden Preis auffallen auf Facebook und eine möglichst hohe Reichweite bekommen. Was wäre also besser geeignet als ein ungewöhnliches Beitragsformat.

360 Grad Fotos kann JEDER erstellen

Du denkst jetzt vielleicht: „Ich möchte keine 300 Euro für eine 360 Grad-Kamera ausgeben!“ Dann kann ich dich beruhigen. Ein Smartphone genügt und innerhalb von wenigen Minuten ist dein 360-Grad-Foto hochgeladen.

Du benötigst lediglich eine App, um das richtige Format des Fotos zu bekommen. Nur mit diesem speziellen Foto-Format erkennt Facebook, dass es sich um ein 360 Grad-Foto handelt und konvertiert es entsprechend.

App: Google Streetview für 360 Grad-Bilder

Die App für das Video-Format ist Google Streetview. Sie ermöglicht es dir die Fotos in dem gewünschten Format zu erstellen. Du kannst – muss aber nicht – sie dann auf Google Maps veröffentlichen.

360 Grad-Foto erstellen – So geht's

  1. Lade die App herunter
  2. Öffne die App und klicke rechts unten auf das (+) – oranger Button mit KamerasymbolGoogle-Streetview-360-Grad-Kamera
  3. Erstelle das Foto indem du deine Kamera möglichst waagerecht (aufrecht) hältst und den orangen Punkt in der Mitte fixierst
  4. Sobald das Bild geschossen wurde bewege die Kamera nach links, rechts, oben UND unten und folge dem orangen Punkt. Es wird empfohlen erst einmal das Foto nur horizontal zu vervollständigen und erst dann (im selben Bild) nach oben und unten zu gehen und auch in dieser Ebene horizontal zu vervollständigen.
  5. Ist das Bild groß genug (das entscheidest du selbst), bestätigst du über das Häckchen
  6. Gehe zu deiner Facebook-Seite und wähle das gerade geschossene Bild. Bei mir war es in dem Ordner „Panorama“
  7. Fertig 🙂

INFO: stell dir das Bild wie die Weltkugel vor und du bist im Mittelpunkt der Erde. Du kannst jetzt eine KOMPLETT-ANSICHT der Kugel machen.

Unsaubere Bildteile kannst du wiederholen

Über das X kannst du Fototeile einfach löschen und wiederholen während der Aufnahme. Allerdings könnte es dann sein, dass das Gesamtbild nicht mehr ideal aussieht, weil der Aufnahme-Flow unterbrochen wird. Daher solltest du damit leben, wenn das Bild nicht 100% aussieht. Für Facebook ist das nicht so schlimm.


Jetzt bin ich gespannt! Hast du schon ein 360 Grad-Foto auf Facebook hochgeladen? Wie war die Resonanz?

17 Kommentare
  1. Avatar
    Tobias sagte:

    Hallo Katrin,
    vielen Dank für den kleinen Tipp! Hatte so ein 360 Grad Bild von Anfang an auf dem Handy und habe mich immer gefragt wie ich das so hin bekomme. Haha, man lernt doch immer dazu 🙂

    Antworten
  2. Avatar
    Sabine sagte:

    Hallo Katrin, danke für die Information! Ich wusste garnicht dass man so einfach auch mit dem Smartphone 360 Grad Bilder auf FB posten kann. Ich werde es mal ausprobieren 🙂 Beste Grüße

    Antworten
  3. Avatar
    Barbara sagte:

    Hallo Katrin,
    danke für den genialen Tipp. Am iphone ist es wirklich ein 360 Grad Foto aus der Weltkugelperspektive, wo man also drehen und „wandern“ kann. Facebook hat es leider nicht erkannt und zeigt ein „normales“ 360 Grad Bild, wo alles in einer Reihe nebeneinander liegt. Hast du einen Tipp wie man das anders dargestellt bekommt?
    Vielen Dank und liebe Grüße,
    Barbara

    Antworten
    • Katrin
      Katrin sagte:

      Hallo Barbara, das Problem hatte ich mit dem Android auch. Erst mit der Street View App hat es dann funktioniert. Versuch das ruhig mal.
      LG Katrin

      Antworten
  4. Avatar
    maria sagte:

    Guten morgen.Gibt es dazu einen links zum runterladen?ich komme auf dem Handy nicht auf mein email?ich bin unterwegs.danke

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.