Ich weiß nicht, was ich auf Facebook posten soll!

59 Wer bist du? Was machst du? Womit verbringst du deinen Tag? Woran hast du Freude? Woher nimmst du deine Motivation? … Ich könnte diese Frageliste noch länger fortschreiben. Denn die Antworten auf diese Fragen liefern die Geschichten und Storys für deine Facebook-Beiträge.

Immer wieder höre ich: „Ich weiß nicht, was ich posten soll.“ Dahinter stecken oft alte Glaubenssätze und Angst, gerne gepaart mit Perfektionismus. Da du dich mit dieser Haltung um Reichweite und Sichtbarkeit bringst, gibt es heute eine große Portion Motivation.

In dieser Folge

  • Warum deine Fans nicht nur Fakten aus deinem Business von dir lesen wollen.
  • Wieso der Blick hinter die Kulissen dir Kunden bringt.
  • Wie du mit Authentizität überzeugend Sichtbarkeit aufbaust.

Eine kleine Sache verrate ich hier schon: Es wird einfacher, wenn du erst einmal angefangen hast – trau dich!

Alle Shownotes zu dieser Episode findest du unter www.katrinhill.com/59

Folge hier anhören und mit Freunden teilen:

Danke für deine Bewertung. 😊 Du kannst den Podcast abonnieren auf:

   

In der Folge genannte Links

Mein Webinar „In 4 Schritten mehr Reichweite auf Facebook“: www.katrinhill.com/webinar-reichweite-facebook
Podcastfolge 33 – Facebook-Interaktion: www.katrinhill.com/33-fragen-stellen-auf-facebook
Podcastfolge 14 – Warum die meisten Facebook-Seiten nicht funktionieren: www.katrinhill.com/14-warum-die-meisten-facebook-seiten-nicht-funktionieren
Podcastfolge 09 – Wann und wie oft soll ich posten?: www.katrinhill.com/09-wann-und-wie-oft-sollte-man-auf-facebook-posten
Vernetze dich mit mir auf Facebook: www.facebook.com/KatrinHillcom
Der Facebook-Minikurs für mehr Reichweite: www.katrinhill.com/reichweite
Alle Infos und Plattformen zu meinem Podcast findest du unter: www.katrinhill.com/fbpodcast

„Ich weiß nicht, was ich auf Facebook posten soll!“

Heute geht es um Motivation – denn ich höre häufig Sätze wie:

„Ich weiß nicht, was ich auf Facebook posten soll!“
„Ich hab nichts Interessantes zu erzählen.“

Diese Glaubenssätze merzen wir heute aus. Und bei der Gelegenheit geht es auch dem störenden Perfektionismus an den Kragen. Es ist viel wichtiger, dass du machst. Dass du handelst. Dass du etwas ausprobierst.

Warum ist ein Problem, wenn du nicht postest?

Vielen Menschen fällt es schwer, Inhalte für Facebook zu finden – warum? Und welche Konsequenzen hat das für dich und dein Unternehmen?

Du schaffst es nicht, Vertrauen zu deinen Fans und Interessenten aufzubauen. Deine Beiträge erzielen keine gute Reichweite und du hast Probleme mit deiner Sichtbarkeit. Du verschwendest Zeit mit der Recherche nach möglichen Themen oder postest das Falsche.

Als großer Fan des authentischen Marketings möchte ich dich ermuntern, dich so zu zeigen, wie du bist. Auch meine Kunden kommen mit dieser Strategie sehr gut bei ihren Fans an. Aus deinem Leben und von deinem Business zu erzählen, hilft dir, Reichweite aufzubauen.

Dbei brauchst du gar nichts aus deinem Privatleben zu erzählen. Privates und Persönliches trenne ich auf Facebook. Ich erzähle aber von meinem Tagesablauf und schaffe so die Basis, um mit meinen Fans ganz leicht ins Gespräch zu kommen.

Was passiert, wenn du regelmäßig und authentisch postest?

Wenn du dich mehr zeigst, wenn du Einblicke in deinen Alltag gewährst, stellst du Nähe zu Menschen her. Diese Nähe ist unglaublich wichtig – sie hilft, Barrieren zu überwinden und Kontakte zu knüpfen. Facebook ist von seinem Grundgedanken her eine Plattform, um sich mit Menschen auszutauschen. Deshalb funktionieren auch Facebook-Profile oft viel besser als Facebook-Seiten – dort zeigen wir uns unseren Freunden so, wie wir sind und erzählen kleine Geschichten.

Genau dieser Ansatz funktioniert auch auf deiner Facebook-Seite. Probiere es bitte mal aus und ich wette, deine Reichweite wird steigen. Du brauchst jetzt auch nicht „in Facebook-Beiträgen denken“. Wenn du an einem Tag unterwegs warst und Fotos gemacht hast, kannst du dich im Nachhinein fragen, ob es sich für deine Seite eignet und in welchen Kontext du es stellst.

Du kannst reine Textbeiträge erstellen, Fotos verwenden oder ein kleines Video von einem Ausflug oder einer Konferenz aufnehmen. Idealerweise ist es ein Facebook-Live-Video, aber das liegt nicht jedem. Und wenn es dich zu Beginn zu sehr stresst, fang mit aufgenommenen Videos an.

Was passiert, wenn du dich traust und endlich anfängst?

Du wirst gelassener und mutiger – und du wirst besser. Dadurch wirkst du authentisch und vergrößerst deine Glaubwürdigkeit. Deine Reichweite steigt, du gewinnst mehr Kunden.

Bei jedem Beitrag auf deinem Profil kannst du dir ab sofort überlegen, ob er sich auch für deine Seite eignet. Denn deine Fans wollen nicht ausschließlich wissen, was als Nächstes in deinem Business passiert. Sie möchten dich kennenlernen, denn nur dann werden sie auch zu Kunden.

Dir fehlt es an Ideen oder Mut? Komm in mein Webinar „In 4 Schritten mehr Reichweite auf Facebook„.

Abonniere den Podcast

Wenn dir diese Folge gefallen hat, abonniere meinen Podcast und hinterlasse mir eine Bewertung  – herzlichen Dank dafür. 😉

   

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge