Wie du einen Onlinekurs mit Hilfe von Facebook optimierst

84 Onlinekurse sind ein wichtiger Baustein für dein Online-Business. Es ist jedoch nicht damit getan, die Inhalte zu erstellen und den Kurs zu verkaufen. Zumindest mein Anspruch ist, dass möglichst jeder Teilnehmer den Kurs auch zu Ende durcharbeitet – und so am besten davon profitiert.

Mit Facebook kannst du deinen Onlinekurs optimal begleiten und deinen Teilnehmern Support und Motivation schenken. Ich launche gerade meinen Facebook-Masterkurs und nehme dich in dieser Episode mit hinter die Kulissen.

In dieser Folge

  • So organisiere ich bestmögliche Unterstützung für meinen Masterkurs.
  • Kommunikation mit den Kursteilnehmern über den Messenger Bot.
  • Optimaler Support über eine begleitende Facebook-Gruppe.

Willst du erfolgreich mit Facebook deine Produkte oder Dienstleistung verkaufen? Dann sei bei meinem Gratis-Webinar am 21. Februar um 14 Uhr dabei, wenn ich dir meine Strategie verrate.

Alle Shownotes zu dieser Episode findest du unter www.katrinhill.com/84

Folge hier anhören und mit Freunden teilen:

Danke für deine Bewertung. 😊 Du kannst den Podcast abonnieren auf:

  

In der Folge genannte Links

Facebook-Masterkurs „Erfolgreich verkaufen mit Facebook“ – Start am 01. März: www.katrinhill.com/facebook-masterkurs-2019
Gratis-Webinar „Verkaufen mit Facebook“ am 21.Februar um 14 Uhr: www.katrinhill.com/webinar-verkaufen-mit-facebook
Vernetze dich mit mir auf Facebook: www.facebook.com/KatrinHillcom
Der Facebook-Minikurs für mehr Reichweite: www.katrinhill.com/reichweite
Alle Infos und Plattformen zu meinem Podcast findest du unter: www.katrinhill.com/fbpodcast

Wie du einen Onlinekurs mit Hilfe von Facebook optimierst.

Ich launche gerade meinen Facebook-Masterkurs 3.0, in dem diese Themen ausführlich behandelt werden, und nehme dich mit hinter die Kulissen.

Mein Ziel ist, dass die Teilnehmer meiner Onlinekurse wirklich bis zum Ende dranbleiben und optimal von dem Kurs profitieren – nur dann ist der Kurs für mich ein Erfolg. Zur besseren Kommunikation nutze ich Facebook auf zwei Arten:

1. Messenger Bot
2. Facebook-Gruppe

Mir geht es selbst bei Onlinekursen so, dass die begleitenden E-Mails wegen der Fülle an Nachrichten schnell mal untergehen. Deshalb ist der Messenger Bot eine wichtige Alternative für mich. Über meinen Messenger Bot kann ich knackig kurze Informationen an Interessenten und Teilnehmer verschicken.

Wie kannst du den Messenger Bot verwenden, um deine Kursteilnehmer zu informieren?

Du solltest aktiv und an mehreren Stellen kommunizieren, dass sich die Teilnehmer für den Bot anmelden können. Wenn du wie ich verschiedene Infos über den Messenger Bot verschickst, achte darauf, dass du einen aussagekräftigen Betreff speziell für den Onlinekurs wählst. So behält dein Abonnent den Überblick.

Für meinen Masterkurs löse ich das über eckige Klammern und die Kursbezeichnung. Du kannst aber auch mit Symbolen oder Emojis arbeiten. Wichtig ist, dass du wirklich nur relevante Informationen darüber verschickst. Das sind beispielsweise die Ankündigung einer Live-Fragestunde oder andere wichtige Termine. Alle anderen zusätzlichen Infos poste ich dann in der Masterkurs-Facebook-Gruppe.

Auch wichtig ist, dass in jeder Nachricht die Möglichkeit besteht, sich von dem Bot wieder abzumelden.

Zusammenfassung: Bot mit wichtigen Nachrichten und Erinnerungen
1. Extra Betreff (z.B. Kursname)
2. Nicht übertreiben
3. Abmelde-Möglichkeit

Wie kannst du den Support in der Facebook-Gruppe optimieren?

Es ist wichtig, ein paar grundlegende Strategien für eine begleitende Facebook-Gruppe zu überlegen. Die Gefahr besteht sonst darin, dass wichtige Beiträge nicht auffindbar sind oder es zu schnell unübersichtlich wird. Du musst wissen, dass die Beiträge in der Gruppe nicht chronologisch angezeigt werden, sondern aufgrund der Interaktionen.

Ich werde in meiner Masterkurs-Facebook-Gruppe daher

Termine anlegen
Gerade für wiederkehrende Termine lege ich gerne eine Veranstaltung an. Dann kann sich der Teilnehmer den Termin notieren, innerhalb der Veranstaltung zusagen und wird von Facebook an den Termin erinnert.

Das hat den zusätzlichen Vorteil, dass ich nicht für jede Fragestunde eine Veranstaltung eintrage, sondern innerhalb der Veranstaltung einen wiederkehrenden Termin vergebe. Der Teilnehmer findet dann alle Informationen dazu über den Reiter „Veranstaltungen“.

Lektionen anlegen
In der Gruppe kannst du Lektionen anlegen und so der Struktur deines Onlinekurses folgen. Innerhalb der Module kann der Teilnehmer die bearbeiteten Lektionen abhaken. Du kannst auch Beiträge nachträglich einer Lektion zuordnen.

Kategorien anlegen
Du kannst zur besseren Übersicht der Beiträge Themen anlegen, beispielsweise Infos oder Boni, und die Beiträge entsprechend zuordnen. So werden dem Teilnehmer jeweils alle Beiträge zu einem Thema angezeigt. – in meinem Fall könnten das die Themen Reichweite generieren oder Launchen sein.

Ein Vorstellungspost (fixieren)
Du kannst bestimmte wichtige Beiträge fixieren, so dass sie den Teilnehmern jeweils zuerst angezeigt werden. Ich bin kein Fan davon, dass sich jeder Teilnehmer in einem eigenen Beitrag vorstellt und empfehle einen fixierten Beitrag für die Vorstellung. Am besten gibst du ein Beispiel oder stellst Fragen, um es den Teilnehmern so einfach wie möglich zu machen, etwas von sich zu erzählen.

Wenn du Verlinkungen auf Facebook-Seiten erlaubst, sage das auch, dann können die anderen Gruppenmitglieder gleich sehen, was die anderen machen.

In meinem Kurs veranstalte ich eine Schnitzeljagd mit mehreren Ankündigungsposts. Darin stelle ich Aufgaben, durch die sich die Teilnehmer durchklicken und zum nächsten Post gelangen. So finden sich zum Beispiel Erfolgsteams, die sich intensiv unterstützen.

Hashtags nutzen
Ich nutze Hashtags in meinem Masterkurs, um Beiträge oder Fragen zu einem bestimmten Thema oder Modul besser zu sammeln. Diese lassen sich über die Suche sehr gut finden – vor allem, da sichergestellt ist, dass egal welche Wörter genutzt oder Fragen gestellt werden, das Thema zu filtern ist.

In jeder Aufgabe kommuniziere ich diesen Hashtag und benutze ihn auch im Mitgliederbereich.

Wenn du gerne auf dem Laufenden gehalten werden möchtest, wie diese Struktur in meinem Masterkurs funktioniert, schreib mir gerne an katrin@katrinhill.com oder hinterlasse hier einen Kommentar.

Mein Masterkurs startet am 01. März – alle Informationen und die Warteliste findest du auf meiner Webseite. In meinem Gratis-Webinar am 21. Februar um 14 Uhr verrate ich dir, wie du auf Facebook verkaufst und beantworte gerne deine Fragen zum Masterkurs. Ich freu mich, wenn du dabei bist.

Abonniere den Podcast

Wenn dir diese Folge gefallen hat, abonniere meinen Podcast und hinterlasse mir eine Bewertung – herzlichen Dank dafür. 😉

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge