Was Facebook von uns will – Insights der Social Media Marketing World Keynote von Michael Stelzner

90 Man muss einen Schritt zurückgehen, um in die Zukunft gucken zu können. Das gilt auch für Facebook und wie du es für dich und dein Business nutzen kannst.

In der Vergangenheit war Facebook eine Plattform für Nachrichten und Unterhaltung – was zu passivem Konsum geführt hat. Seit 2018 hat Facebook seine Ausrichtung geändert, was du als UnternehmerIn oft durch sinkende Reichweite gespürt hast. Wohin geht es also auf Facebook?

In dieser Folge

  • blicke ich mit dir zurück auf die Entwicklung der letzten Jahre und die Veränderung für dein Marketing.
  • stelle ich dir die Intention von Facebook für die Zukunft vor.
  • erkläre ich dir, wie du Facebook weiterhin für ein erfolgreiches Personen-Marketing nutzen kannst.

Alle Shownotes zu dieser Episode findest du unter www.katrinhill.com/90

Folge hier anhören und mit Freunden teilen:

Danke für deine Bewertung. 😊 Du kannst den Podcast abonnieren auf:

  

In der Folge genannte Links

10 Strategie für mehr Reichweite deiner Live-Videos: www.katrinhill.com/82-10-strategien-fuer-mehr-reichweite-deiner-live-videos
Facebook-Stories für Unternehmen: www.katrinhill.com/73-facebook-stories-fuer-unternehmen
Live-Infotainment mit Jasmin Assen: www.katrinhill.com/56-live-infotainment-mit-jasmin-assen-wie-du-deine-facebook-live-videos-unterhaltsamer-machst
Vernetze dich mit mir auf Facebook: www.facebook.com/KatrinHillcom
Der Facebook-Minikurs für mehr Reichweite: www.katrinhill.com/reichweite
Alle Infos und Plattformen zu meinem Podcast findest du unter: www.katrinhill.com/fbpodcast

Was Facebook von uns will

– Insights der Social Media Marketing World Keynote von Michael Stelzner –

Man muss einen Schritt zurückgehen, um in die Zukunft gucken zu können. Das gilt auch für Facebook und wie du es für dich und dein Business nutzen kannst. Die Keynote des Organisators der Social Media Marketing World – Michael Stelzner – fasst wunderbar zusammen, was in den letzten Jahren auf Facebook passiert ist und wo es hingeht.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der Wandel auf Facebook – ein Blick zurück

2014: Facebook bietet die Plattform, um Inhalte zu teilen. Für dein Marketing bedeutete dies, es sollten informative Beiträge für deine Zielgruppe sein. Die Plattform orientiert sich an Google und du kannst nach bestimmten Themen suchen.

2015: Videos stehen im Fokus und du kannst deine Facebook-Videos auch auf deiner Webseite einbinden – dadurch kann YouTube umgangen werden, denn Facebook bevorzugt eigene Inhalte und honoriert dies mit Reichweite.

2016: Instant Articles bieten die Möglichkeit, die Bloginhalte schneller zu laden (dafür musste man Facebook nicht mehr verlassen). Diese Funktion wurde vor allem von Nachrichtenagenturen und großen Unternehmen genutzt.

2017: Auf Facebook-Watch können Beiträge in TV-Qualität veröffentlicht werden (hier orientiert man sich an Netflix) – du musst sehr hochwertigen Content bieten, um auf diese Plattform zu kommen.

Bei all diesen Schritten und Angeboten ist das Hauptziel, dass der Facebook-Nutzer die Plattform nicht mehr verlassen muss!

Seit 2018: Interaktionen sind Trumpf! Michael Stelzner nennt es die „Facebook-Apokalypse“, denn die Reichweite für Unternehmer sinkt weiter. Beiträge von Freunden rücken wieder ins Zentrum.

Gerade die Interaktionen stehen weiterhin im Fokus, denn Facebook möchte keine Passivität. Wir sollen etwas tun, auch wenn wir ein Video gucken. Deshalb bieten sich beispielsweise Umfragen in Live-Videos an, um in den Austausch mit deiner Zielgruppe zu kommen.

So verändert sich Facebook – und damit auch dein Marketing

Facebook will die Nutzer auf seiner Plattform halten und das schlägt sich auch in der Statistik wieder – es gibt kaum noch Besucher auf meiner Webseite, die von Facebook kommen.

Ihre Intention lautet: „Facebook is a plattform that thrives on people connecting not on content.“

Die Verbindung zwischen Menschen ist wichtig, nicht der Inhalt.

Für dein Marketing bedeutet das, dich mehr mit deiner Zielgruppe zu beschäftigen und Facebook dafür zu nutzen, eine Beziehung herzustellen. Das funktioniert sehr gut über Facebook-Stories. Nimm deine Kunden – und Interessenten – mit in deinen Alltag und erzähle ihre Geschichten. Nutze Umfragen, um genau herauszufinden, was deine Zielgruppe interessiert.

Der Austausch ist das Entscheidende! Das geht hervorragend über Facebook-Live-Videos – ich empfehle, sie mindestens einmal die Woche zu machen. Stell Fragen und geh auf deine Zuschauer ein.

Ein Live-Video kommt einem persönlichen Treffen am nächsten. Zeig dich als Mensch und entwickle deine Personenmarke. Das braucht Geduld und die Bereitschaft, von deinen Fans zu lernen. Wenn du schnell wachsen willst, mach eine Sache richtig gut. Dich live zu zeigen, ist der Schlüssel, in die Interaktion mit deiner Zielgruppe zu kommen.

Welchen Tipp wirst du als Nächstes umsetzen? Wann machst du das nächste Live-Video? Ich bin sehr gespannt, welche Erfahrungen du mit einem persönlicheren Marketing machst. Schreib mir gerne an podcast@katrinhill.com oder hier einen Kommentar.

Abonniere den Podcast

Wenn dir diese Folge gefallen hat, abonniere meinen Podcast und hinterlasse mir eine Bewertung – herzlichen Dank dafür. 😉

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.