7 Anwendungs-Beispiele für Bots

91 Ich liebe Messenger-Bots! Mittlerweile sind sie fest eingebunden in meine Marketingstrategie und unverzichtbar – ganz egal, ob bei einem Launch, einem Webinar oder um überhaupt mit meiner Zielgruppe in Kontakt zu treten.

Heute möchte ich dir sieben Anwendungsbeispiele vorstellen, wie du den Bot für dein Business einsetzen kannst.

In dieser Folge

  • Viel schnellere Interaktion mit deiner Zielgruppe und mit Kunden über den Bot.
  • Deutlich höhere Öffnungsraten und Austausch mit Abonnenten als bei herkömmlichen Marketinginstrumenten.
  • Der Bot als Supportmitarbeiter und Teammitglied – für noch besseren Service.

Ich bin mir sicher, du wirst davon profitieren. Und dich vielleicht auch in den Bot verlieben 😍.

Alle Shownotes zu dieser Episode findest du unter www.katrinhill.com/91

Folge hier anhören und mit Freunden teilen:

Danke für deine Bewertung. 😊 Du kannst den Podcast abonnieren auf:

  

In der Folge genannte Links

Meine Messenger-Bot Gruppe: www.katrinhill.com/messengerbotsgruppe
Warteliste zu meinem Messenger-Bot Kurs: www.manychat.com/l8/KatrinHillcom
2 geniale Facebook-Messenger-Bot Beispiele mit Timo Eckhardt – Digitale Nomaden Podcast: www.katrinhill.com/75-2-geniale-facebook-messenger-bot-beispiele-mit-timo-eckhardt-digitale-nomaden-podcast
Vernetze dich mit mir auf Facebook: www.facebook.com/KatrinHillcom
Der Facebook-Minikurs für mehr Reichweite: www.katrinhill.com/reichweite
Alle Infos und Plattformen zu meinem Podcast findest du unter: www.katrinhill.com/fbpodcast

7 Anwendungs-Beispiele für Bots

Messenger-Bots sind für mein Unternehmen mittlerweile unverzichtbar – ich liebe sie! Über 7 Anwendungsbeispiele für Bots möchte ich heute mit dir sprechen. Das ist für dich relevant,

  • wenn du Messenger-Bots bereits nutzt.
  • wenn du dir noch nicht sicher bist, was du mit den Bots alles machen kannst.

Was ist ein Bot und warum finde ich ihn besser als E-Mail Marketing?

Im Unterschied zum Newsletter und E-Mail-Marketing sind Bots zwar unglaublich schnelllebig – aber eben auch sehr interaktiv. Obwohl ich in meiner Bot-Liste nur ungefähr 1.400 Abonnenten habe, bekomme ich viel mehr Feedback und Rückmeldungen (von der deutlich höheren Öffnungsrate mal ganz abgesehen) als bei meinem Newsletter mit 12.000 Abonnenten.

Wie kannst du einen Bot gezielt nutzen, um deine Sichtbarkeit zu erhöhen?

Je nach Situation und Ziel meiner Marketingstrategie setze ich die Bots unterschiedlich ein.

News

Für meinen Podcast schicke ich jeweils eine Bot-Nachricht an meine Abonnenten (ein sogenannter Broadcast) mit dem Hinweis auf den aktuellen Inhalt und warum es sich lohnt, die Folge anzuhören. Die Nachrichten sind schnell verfasst, ich nehme auch mal eine kurze Sprachnachricht auf und hänge ein Foto oder ein kleines Video dran.

Mit meinen Abonnenten stehe ich damit regelmäßig mindestens einmal wöchentlich in Kontakt. Das ist auch meine Empfehlung an dich.

Erinnerungen

Eine weitere wichtige Anwendung für den Einsatz des Bots ist die Erinnerungsfunktion – zum Beispiel für Live-Videos. Du möchtest ja möglichst viele Live-Zuschauer haben, um in die Interaktion zu gehen. Deshalb verschicke ich vor meinen Live-Videos eine kleine Nachricht mit dem Link zum geplanten Video, um es meinen Abonnenten so einfach wie möglich zu machen, dabei zu sein.

Wenn du deine Live-Videos nicht im Voraus planst, kannst du eine URL verwenden, die immer auf dein aktuelles Live-Video verlinkt: www.facebook.com/deine-Seiten-URL/live (in meinem Fall ist das www.facebook.com/katrinhillcom/live).

Der Bot ist unverzichtbar, wenn du erfolgreich verkaufen willst.

Launch

Wenn du eine Challenge veranstaltest oder eine Video-Serie anbietest, nutzt dir den Bot ebenfalls für die Kommunikation mit deinen Fans. Ich nutze ihn in so einem Fall parallel zu meinem E-Mail-Marketing.

Du kannst beispielsweise die Challenge-Aufgaben direkt über den Bot verschicken und auf deine Fragestunde oder Live-Videos hinweisen. Alles mit dem Ziel, möglichst viel Interaktion mit deiner Zielgruppe zu bekommen. Sie findet einfach viel direkter statt, denn jeder Abonnent kann auf deine Bot-Nachricht antworten und mit dir in Kontakt treten.

Diese Zeit zu investieren lohnt sich unbedingt, denn aus solchen Kontakten werden deine Super-Fans und letztendlich deine Kunden.

Webinar

Für meine Webinare nutze ich den Bot besonders gerne. Meist kommen zwischen 30 und 40 Prozent der angemeldeten Webinarteilnehmer wirklich live dazu. Seit ich den Bot nutze, um an meine Webinare zu erinnern, habe ich die Zahl der Live-Teilnehmer verdoppelt.

Dazu verschicke ich mehrere Erinnerungen – die erste 24 Stunden vorher, dann circa 1-2 Stunden vor dem Termin und die letzte 5-10 Minuten vor dem Start.

Sie bekommen von mir Infos, warum sich das Webinar für sie lohnt, welche Inhalte es gibt. Vergebe ich Boni oder gibt es das Webinar ausschließlich live, sage ich das auch in der Nachricht. Für Menschen, die mich noch nicht kennen, erzähle ich eine Woche vor dem Webinar in den Nachrichten immer auch etwas über mich.

Die erste Zeile der Bot-Nachricht ist absolut entscheidend – aber sie sollte nicht nach Werbung klingen. Mach mit wenigen Wörtern neugierig, damit die Nachricht auch gelesen wird.

Das kann der Bot für dich und dein Marketing tun.

Landingpage

Im Dezember habe ich mit Timo Eckhardt von Digitale Nomaden Podcast ein Interview über Bots geführt. Du kannst den Bot für den Support nutzen und ihn in die Landingpage einbauen.

Kommt ein Interessent auf deine Landingpage (zu einem Onlinekurs oder einer Challenge) und hat noch Fragen zu deinem Produkt, kann er über den Bot direkt in Kontakt mit dir treten.
Wenn du den ManyChat oder Facebook-Code nicht einbinden möchtest, kannst du auch jedes andere Bot-Tool nutzen.

Ich habe immer gerne alles in einer Hand und während eines Launchs ManyChat immer geöffnet. Bin ich abwesend, teilt der Bot dem Absender mit, wann ich wieder erreichbar bin und dass gerne die Fragen schon gestellt werden können.

Quiz

Eine schöne Einsatzmöglichkeit für den Bot ist es, ein Quiz zu entwickeln und Fragen zu stellen. Du findest darüber heraus, an welchem Punkt der Interessent steht.

Je nach Thema stellst du drei bis fünf Fragen und gibst jeweils drei Antwortmöglichkeiten vor. Am Ende kannst du dem Absender eine Empfehlung aussprechen und wahlweise auf Erklärungsvideos von dir hinweisen, ein Freebie verlinken oder weiteren hilfreichen Content anbieten.

Der große Vorteil ist, dass du dich und deine Expertise vorstellen kannst und der Interessent einen Einblick in deine Arbeitsweise bekommt. Du bekommst wertvolle Hinweise darauf, ob derjenige ein potentieller Kunde für einen Onlinekurs von dir ist, den du dann später bewirbst.

Visitenkarte

Ich bin häufig auf Events und wenn ich als Speakerin auf der Bühne stehe, habe ich die Möglichkeit, am Ende meines Vortrags auf weitere Kontaktmöglichkeiten hinzuweisen. Oder ich biete die Vortragsfolien zum Download an. Das löse ich ab jetzt über den Bot.

Dazu lege ich eine eigene URL für das Event an und dort kann sich der Teilnehmer die Unterlagen holen und aktiv für meinen Newsletter anmelden. Einmal aufgesetzt, kann ich die Struktur immer wieder anpassen.

Anfang Mai bin ich als Speakerin auf der InspiCon in Bonn und ich werde dann im Anschluss kleine Änderungen an der Begrüßung vornehmen, so dass der Eventname gleich eine Verbindung schafft.

Für alle Anwendungsbeispiele gilt: Du kommst schnell in Kontakt mit deiner Zielgruppe und kannst – wenn der Bot einmal eingerichtet ist – mit wenig Aufwand kleine Änderungen einfügen. So steht dir ein vielseitig einsetzbares Marketing-Tool zur Verfügung.

Dazu habe ich eine neue Gruppe gegründet, in der wir für eine begrenzte Zeit viel tiefer in das Thema einsteigen. Du kannst in den Kommentaren zu meinen Posts Fragen stellen und erhältst von mir Aufgaben, um dich mit dem Bot vertraut zu machen. Deine erste Aufgabe in der Gruppe wird sein, mir die Frage zu beantworten, ob du schon einen Bot hast.

Ich freu mich, wenn du in die Gruppe kommst: http://katrinhill.com/messengerbotsgruppe Hier kannst du alle deine Fragen stellen und erfährst, warum ich den Messenger-Bot besser finde als E-Mail-Marketing.

Abonniere den Podcast

Wenn dir diese Folge gefallen hat, abonniere meinen Podcast und hinterlasse mir eine Bewertung – herzlichen Dank dafür. 😉

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.