Facebook Creator Studio einfach erklärt

Was kann das Facebook Creator Studio und welche Vorteile hat es gegenüber der normalen Beitragsplanung? In diesem Artikel stelle ich dir verschiedene Features vom Creator Studio vor und meine  Lieblingsfunktionen:

✓ Beiträge vorplanen ✓ Videos als Premieren abspielen ✓ Umfragen ✓ auf 2 Seiten gleichzeitig posten ✓ auf Instagram + IGTV posten & vorplanen ✓ kostenlose Musik mit der Sound Collection ✓ besseres Community-Management mit dem Postfach

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Facebook Creator Studio einfach erklärt

Was ist das Facebook Creator Studio?

Mit dem Creator Studio kannst du die Erstellung, Verwaltung und Monetarisierung deines Contents vereinfachen und verwalten.

Es kann sein, dass du auf deiner Facebook-Seite aktuell keine Beiträge mehr planen kannst, sondern nur noch über das Creator Studio. Ich nutze die Planungsfunktion auf Facebook immer, da ich dort viel mehr Funktionen habe und eine gute Vorschau bekomme (anders, als bei externen Tools). So konnte ich bisher meine Beiträge direkt für Facebook optimieren – und das geht nun auch über das Studio.

Wo findest du das Creator Studio in Facebook?

Das Creator Studio findest du auf deiner Facebook-Seite entweder

  1. in der oberen Menüleiste über deinem Titelbild
  2. unter dem Menüpunkt „Mehr anzeigen“ aufgeführt
  3. über die drei Punkte unter deinem Titelbild

Hier kommst du direkt ins Facebook Creator Studio: http://business.facebook.com/creatorstudio

In der oberen blauen Menüleiste siehst du die beiden Symbole für Facebook und Instagram. Um aus dem Facebook Creator Studio auf Instagram zu veröffentlichen, melde dich für Instagram Creator an und verbinde dein Konto. Hast du auf Instagram einen Business-Account, kannst du dein Konto ebenfalls verbinden und aus dem Creator Studio deine Beiträge planen oder IGTV nutzen.

Das Creator Studio gibt es auch als Handy-App. Du kannst bereits jetzt aus der App geplante Beiträge bearbeiten und dir deine Statistiken sowie das Postfach angucken.

Die Funktionen im Creator Studio

Auf den ersten Blick ins Studio wird deutlich, dass Facebook noch immer den Content-Schwerpunkt auf Videos liegt – vor allem auf Live-Videos. Falls du noch nicht so geübt oder mutig im Umgang mit Live-Videos bist, schau dir gerne meine Anleitung für den Facebook-Live-Producer an.

Unter Beitrag erstellen kannst du

  • einen Beitrag erstellen
  • ein Video hochladen
  • mehrere Videos hochladen
  • eine Live-Übertragung starten
  • ein Video auf mehreren Seiten posten

Um ein Video auf mehreren Seiten posten zu können, musst du auf deiner Seite einmal eine Einstellung aktivieren:

Du klickst auf Einstellungen -> scrollst in der linken Leiste bis zu dem Punkt Crossposting -> und wählst dort die Seite(n) aus, die dein Video auch veröffentlichen dürfen. Das betrifft nicht nur Seiten, bei denen du Administrator bist, sondern auch fremde Seiten – sofern deren Admin zustimmt.

Das lohnt sich vor allem bei Interviews, da dann auf beiden Seiten der Originalbeitrag live erscheint. Die Zuschauerzahlen werden dabei addiert und du gewinnst doppelte Reichweite.

Sobald du auf den Punkt Beitrag erstellen klickst, öffnet sich rechts ein Fenster, in dem dir 50 Beitragsarten zur Verfügung stehen, darunter die Option Umfrage. Klick dich da einmal durch und überrasche deine Fans einmal mit Content auf eine neue Weise.

Ein Video im Creator Studio hochladen und als Premiere veröffentlichen

Wenn du ein Video von deinem PC auswählst und hochlädst, stehen dir erst einmal die bekannten Funktionen zur Verfügung. Du kannst unter anderem

  • einen Titel vergeben
  • Text hinzufügen
  • automatisch Untertitel einfügen
  • das Miniaturbild anpassen
  • Umfragen hinzufügen

Klicke dann auf Weiter und dir stehen neue Funktionen zur Auswahl, wie die Option Premiere. Dort kannst du den Veröffentlichungstermin bis zu 7 Tage in die Zukunft planen.

Um ein schönes Vorschaubild zu wählen, gehst du einmal zurück auf die erste Seite in die Miniaturbild-Auswahl -> wählst ein passendes, aussagekräftiges Bild für die Vorschau aus -> und speicherst es mit einem Rechtsklick auf Bild speichern unter ab. Kehre dann zur Premiere zurück und wähle das abgespeicherte Bild als Vorschaubild aus.

Die Premiere hat den Vorteil, dass es so aussieht, als wären wir live. Bei mir stelle ich eine erhöhte Reichweite fest im Vergleich zu hochgeladenen Videos.

Die Content-Sammlung im Creator Studio

Sehr gut funktionieren auf Facebook kurze Videos mit knackigen umsetzbaren Tipps, Fragerunden oder Anleitungen, die auch länger Bestand haben. In der Content-Sammlung findest du alle deine Beiträge und kannst über die Unterteilung filtern nach beispielsweise geplanten Beiträgen, Entwürfen oder Beitragsarten.

Da Videos auf Facebook keine lange Lebensdauer haben, überlege dir, wie du auch ältere Videos reaktivieren kannst. Für mich funktionieren zwei Wege sehr gut:

  1. Erstelle Playlisten: Unter Playlists kannst du zum Beispiel Serien erstellen, was Facebook besonders schätzt. Verweise jeweils auf andere zugehörige Videos aus einer Serie und verlinke diese untereinander.
  2. Reaktivere Videos: Du kannst ein älteres Video, dessen Inhalt noch immer relevant ist, erneut veröffentlichen, indem du es auswählst und auf den Button Beitrag mit Video erstellen klickst. Diesen Beitrag kannst du über den Zeitplan bis zu 6 Monate in die Zukunft planen. Gerade wenn du Evergreen-Tipps hast, ist dies eine tolle, zeitsparende Möglichkeit, deine Community mit Mehrwert zu versorgen.

Mein Tipp: Überlege dir für deine Contentplanung, welche Themen du an welchem Wochentag veröffentlichen möchtest und plane doch mit diesen Funktionen entspannt vor.

Das Postfach für dein Communitymanagement nutzen

Das Postfach kannst du aktuell entweder direkt über deine Facebook-Seite aufrufen oder du findest es im Creator Studio. Ich nutze das Postfach vor allem für mein Communitymanagement. Du kannst den Messenger nutzen und deine Konversationen abhaken. Wenn du dein Instagram-Konto verbunden hast, siehst du im Postfach unter Instagram Direct auch die Kommentare und Nachrichten und kannst sie direkt am PC beantworten.

Da Facebook das Ziel hat, alle drei hauseigenen Plattformen miteinander zu verknüpfen, wird in Zukunft sicher auch WhatsApp hier noch auftauchen.

Für mich ist vor allem der Punkt Kommentare und mehr sehr nützlich, denn ich sehe dort auf einen Blick alle Kommentare zu aktuellen Beiträgen und kann sie direkt beantworten. Mein Ziel ist die Zero Inbox, vor allem aber möchte ich keine Kommentare übersehen und mit meinen Fans in einen Austausch gehen.

Auch diese Option gibt es für Instagram und du kannst außerdem Automatisierte Antworten einstellen, um deine Bearbeitungszeit zu optimieren.

Monetarisierung deiner Facebook-Aktivitäten

Um auf Facebook Geld zu verdienen, gibt es verschiedenen Richtlinien und Bedingungen, die zu erfüllen sind. So brauchst du mindestens 10.000 Abonnenten und mindestens 30.000 ein-minütige Videoaufrufe, um In-Stream-Ads nutzen zu können.

Alle Vorgaben und weitere Informationen findest du in der Facebook-Hilfe unter dem Beitrag: „Deine Monetarisierung im Überblick“ in Creator Studio.

Dein Urheberrecht schützen mit dem Rights Manger

Um Inhalte aus deinen Videos oder anderen Content auf Facebook zu schützen, kannst du im Rights Manager diese Beiträge hochladen und Facebook gleicht diese Inhalte dann mit anderen Veröffentlichungen ab.

Werde kreativ mit dem Creative Tools im Facebook Creator Studio

Eine meiner Lieblingsfunktionen verbirgt sich in den Creative Tools: die Sound-Collection. Musik aus dieser Sammlung darfst du auf Facebook nutzen.

Du kannst unter Titel filtern nach Stimmung, Genre, Zeitangaben oder Gesangsstimmen. Oder du stöberst in Soundeffekte, wo du beispielsweise das Geräusch von Wellen, Lachen oder auch einen Horror-Schrei auswählen kannst.

Ein Stück, das du verwenden möchtest, lädst du aus der Sammlung herunter und bindest es in deine Beiträge oder Videos ein. Viel Spaß beim Entdecken.

Mein Fazit zum Creator Studio

Das Facebook Creator Studio sorgt für eine gute Verwaltung deines Contents und bietet dir zahlreiche kreative Möglichkeiten, deine Inhalte individuell zu präsentieren. Schau es dir unbedingt einmal an, denn dort steckt ganz viel Potenzial drin. Ich gehe davon aus, dass noch weitere Optionen im Laufe der Zeit hinzukommen werden.

Erzähl mir doch mal, ob du den Creator bereits nutzt und was deine Lieblingsfunktion darin ist.

21 Kommentare
  1. Andy
    Andy sagte:

    Hi Katrin,

    vielen Dank für Deinen Artikel! Wie viele Posts (idR Fotos) kann ich im Instagram Creator Tool von Facebook voraus planen? Geht das mit mehreren hundert Insta-Posts im Vorhinein? Vielen Dank! LG Andy

    Antworten
    • Nicole
      Nicole sagte:

      Lieber Andy,
      ob es da eine Begrenzung gibt, kann ich dir gar nicht sagen. Aber da geht einiges. Wie viel genau müsstest du allerdings austesten.
      Liebe Grüße, Nicole
      (Team Katrin Hill)

      Antworten
  2. Michael Praschma
    Michael Praschma sagte:

    Ich habe das Creator Studiio einmal aufgerufen und festgestellt, dass ich es nicht brauche. Aber jetzt: Riesenproblem! Wenn ich in meinem klassischen Facebook Account die Benachrichtigung über einen Kommentar anklicke, sehe ich das nicht mehr im Beitrag, zu dem er gehört, sondern im Creator Studio. WIE KANN ICH DAS DEAKTIVIEREN? Bitte, bitte!

    Antworten
    • Daniela
      Daniela sagte:

      Lieber Michael,
      du kannst auf deiner Seite in der linken Spalte auf Postfach gehen. Dort werden dir alle Kommentare mit dazugehörigem Beitrag angezeigt.
      Liebe Grüße,
      Daniela (Team Katrin Hill)

      Antworten
  3. Alex
    Alex sagte:

    Hallo Kathrin,
    stimmt es, dass man über den Creator Reichweite verliert?
    Also werden aktive Beiträge mehr Personen ausgespielt, als die geplanten?

    Liebe Grüße
    Alex

    Antworten
    • Daniela
      Daniela sagte:

      Liebe/r Alex,
      nein, das stimmt nicht. Über den Creator verlierst du keine Reichweite.
      Liebe Grüße,
      Daniela (Team Katrin Hill)

      Antworten
  4. Eva
    Eva sagte:

    Super Artikel, vielen Dank! Ich musste mich vor einigen Wochen neu in mein Creator Studio einloggen, und seitdem ist mein Facebook nicht mehr verbunden. Instagram (Creator) und Facebook sind verbunden. Ich finde keine Möglichkeit Facebook ins Creator Studio zu bekommen. Früher hatte ich oben die Möglichkeit bei Klick auf die beiden Icons zu wechseln, das ist nun verschwunden. Was kann ich da machen?

    Danke und liebe Grüße,
    Eva

    Antworten
  5. Bernhard
    Bernhard sagte:

    Hallo,
    ich habe mir das Creator Studio angesehen. Über meine Facebook Seite finde ich gar keine Link zum Creator Studio. Ich muss also über die URL das Studio aufrufen. Weisst du wieso? Außerdem wollte ich einen Beitrag verfassen mit Slideshow. Allerdings wenn ich das mache, habe ich den Punkt Multimedia nicht zur Auswahl.
    Mache ich hier etwas falsch?
    Danke für deine Hilfe

    Antworten
    • Heike
      Heike sagte:

      Hallo Bernhard, wenn du auf deiner FB-Seite bist, kannst du auf Beitrag verfassen gehen und dort ist dann das Crestor Studio verlinkt. Wenn ein Punkt gerade nicht verfügbar ist bei dir, stellt FB wahrscheinlich gerade wieder einmal etwas um. Schau gerne einfach immer mal wieder rein und dann wird es irgendwann sicher wieder funktionieren. Liebe Grüße, Heike (Team Katrin Hill)

      Antworten
  6. Ilka
    Ilka sagte:

    Hallo Kathrin,

    toller Beitrag.

    Können alle Personen, die eine Rolle als Redakteur haben, mit dem Creatorstudio unserer Fanpage arbeiten?

    Lg
    Ilka

    Antworten
    • Nicole
      Nicole sagte:

      Liebe Ilka,

      das müsstest ihr im Zweifelsfall mal ausprobieren. Laut der Beschreibung von Facebook ist es nur Admins und Bearbeitern erlaubt neue Beiträge zu erstellen. Bei Moderatoren angeblich nicht. Testet es doch einfach mal aus.

      Liebe Grüße, Nicole
      (Team Katrin Hill)

      Antworten
  7. Andrea
    Andrea sagte:

    Hallo liebe Katrin,

    ich bin über Google auf dich gekommen.
    Bisher habe ich Planoly verwendest, aber jetzt auf ein Creator-Konto auf Instagram gewechselt und kann es deshalb nicht mehr für Auto-Postings verwenden.
    Hätte mir jetzt Creator-Studio angesehen. Gibt es hier auch eine Feedvorschau, wie bei Planoly? Wo ich sehe, ob meine Postings farblich harmonieren? Mir scheint es nicht so. :-(( Freue mich über eine Antwort. lg, Andrea

    Antworten
    • Nicole
      Nicole sagte:

      Liebe Andrea,

      diese Möglichkeit der Feedvorschau gibt es (bislang) im Creator Studio noch nicht.

      Liebe Grüße, Nicole
      (Team Katrin Hill)

      Antworten
  8. Birgit
    Birgit sagte:

    Hallo Katrin, vielen Dank für die Einführung.
    Vielleicht kannst du mir noch weiter helfen.
    Ich habe ein Problem mit dem verbinden/anzeigen meines Instagram Accounts. Wenn ich im FB Creator Studio bin und dort aufs Instagram-Icon klicke (habe dort ein Business Konto), dann wird mir immer angezeigt, das Konto zu verbinden. Klicke ich auf ok, passiert nichts.
    Bei Facebook werden mir allerdings in der Inbox auch die Posts von Instagram direkt etc. angezeigt. Auch bei Instagram wird mir meine Facebook Seite als verknüpft angezeigt. Will ich aber einen Instagram Post auf meiner Facebook Seite teilen, landet er auf meiner Profilseite, da ich die Seite garnicht auswählen kann.
    Irgendwie ist der Wurm drin, hast du einen Lösungsweg?
    Vielen lieben Dank schon mal
    Birgit

    Antworten
    • Nicole
      Nicole sagte:

      Liebe Birgit,
      davon habe ich jetzt schon ein paar Mal gehört. In vielen Fällen hilft, die Verknüpfung zwischen FB und Insta zu trennen und dann wieder zu aktivieren.
      Liebe Grüße, Nicole (Team Katrin Hill)

      Antworten
  9. Marlen Harder
    Marlen Harder sagte:

    Hallo Kathrin, dein Beitrag ist Mega und ich konnte so ohne Probleme meine ersten Schritte im Creator Studio gehen 😉 Danke dir!

    Nur habe ich das Problem, dass ich die Uhrzeit beim Planen nicht einstellen kann, die wird immer vorgegeben und lässt sich nicht ändern. Leider kann ich nirgendwo diese Frage im Creator stellen und wende mich deswegen an dich. Weißt du woran das liegen könnte und wie ich das ändern kann? Vielen Dank vorab LG Marlen

    Antworten
    • Heike
      Heike sagte:

      Hallo Marlen, die Uhrzeit kannst du ändern, in dem du über den Pfeil bei „Jetzt Teilen“ > auf „Planen“ umstellst. Dann erscheint ein Fenster, wo du die Uhrzeit einstellen kannst. Nutze am Besten Chrome, damit auch wirklich alles gut funktioniert. Liebe Grüße, Heike (Team Katrin Hill)

      Antworten
  10. Sabine Lydia Mueller
    Sabine Lydia Mueller sagte:

    Hallo Kathrin, danke für den Artikel! Hast Du schon mal versucht einen Link zu einem Shop online zu stellen? Immer wenn ich das für unserer Verbandsseite auf fb im Creator Studio tun möchte „zieht“ es leider kein Foto. Wenn ich den gleichen Post als DIREKT-Post auf unserer fb-Seite versuche, dann sehe ich die Bild-Vorschau aber im Creator Studio bleibt das Foto immer aus. Weißt Du woran es liegt? Konkret geht mir das mit diesem Link so:
    https://www.avesu.de/marken/ngo.html
    Ich bin ratlos. Kann mir nur vorstellen, dass sie (fb) bei allem was verkauft werden soll, irgendwie mit-verdienen möchten und dass es daher geplant so nicht mehr geht… nur noch als sofortiger Post. Freue mich auf Nachricht. Danke! Sabine*

    Antworten

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.