Facebook Karussell-Anzeigen erfolgreich einsetzen

7 Möglichkeiten wie man die Facebook Karussell-Anzeigen erfolgreich nutzen kann
 

1. Ein einzelnes Produkt hervorheben

1 karussell Anzeige auf Facebook

2. Zeige den Menschen wie das Produkt funktioniert

2 karussell Anzeige auf Facebook

3. Zeige eine Tour durch deine App

3 karussell Anzeige auf Facebook

4. Ressourcen & Artikel teilen

4 karussell Anzeige auf Facebook

5. Erzähle deine Produktgeschichte

5 karussell Anzeige auf Facebook

6. Erzähle die Geschichte eines Kunden

6 karussell Anzeige auf Facebook

7. Zeige deinen Produktkatalog

7 karussell Anzeige auf Facebook
Karussell-Werbeanzeigen werden immer beliebter und auch die Performance hat sich verbessert, weil viele Benutzer das Format nun verstanden haben. Diese Art von Anzeigen gibt die Möglichkeit bis zu 5 Bilder hochzuladen, die nacheinander durch wischen oder klicken angezeigt werden können. Sie können im Werbeanzeigenmanager unter www.facebook.com/ads/manager/creation/creation oder Power Editor erstellt werden.
Diese Art der Darstellung gibt es seit kurzem auch für normale Link-Beiträge mit mehr als einem Bild. Auch dafür können meine Tipps eingesetzt werden. Die Bilder werden automatisch von der Webseite gezogen und können entfernt werden oder neue hinzugefügt. Die Reihenfolge kann beliebig geändert werden und auch der Titel von jedem Bild kann angepasst werden indem ihr darauf klickt. In diesem Fall ist jedoch jedes Bild mit demselben Link verbunden, so dass beispielsweise Möglichkeit 7 nicht so leicht möglich ist. Nur in einer Werbeanzeige kann man für jedes Bild ein unterschiedlichen Link wählen.
Soll der normale Link-Beitrag potenziell beworben werden, müsst ihr auch hier die 20% Text-Regel beachten.
 
Den kompletten Artikel zu diesem Thema findet ihr auf Englisch hier: http://on.fb.me/1lfOakv
 
PS: Hier habe ich ein animiertes gif geteilt. Facebook hat dieser Option vor einiger Zeit ausgerollt und unterstützt die bewegten Bilder. Man lädt nicht ein Bild hoch, sondert teilt eine URL, die mit .gif endet – die Datei muss auf einer Webseite gehostet werden.
 
Habt ihr schon einmal eine Karussell-Anzeige erstellt? Wie lief es? Habt ihr Fragen?
7 Kommentare
  1. Avatar
    Lea sagte:

    Ich würde gerne eine Karussell-Anzeige erstellen, bei der der Hintergrund beim nach rechts swipen fortgesetzt wird. Sprich: Ein einzelnes Produkt auf jedem Teil des Karussells, aber ein Hintergrund, der einen Verlauf vom ersten bis zum letzten Produkt anzeigt und sozusagen eine Verbindung über das gesamte Karussel hinweg herstellt. Wisst ihr, ob es hierfür ein spezeilles Bearbeitungsprogramm gibt? Liebe Grüße

    Antworten
    • Avatar
      Heike sagte:

      Da müsstest du von einem Grafiker die verschiedenen Bilder gestalten lassen. Beachte aber, dass Facebook immer die Reihenfolge der Bilder selbst bestimmt. Das „erfolgreichste“ Bild wird immer am Anfang gezeigt. Daher könnte es „komisch“ aussehen, wenn diese Reihenfolge nicht mit der Reihenfolge übereinstimmt, die du haben möchtest, um deinen Hintergrund zu zeigen. Liebe Grüße, Heike (Team Katrin Hill)

      Antworten
  2. Avatar
    Melanie sagte:

    Hallo Katrin, ich würde gerne bei einem Karussell eine Kombination aus GIF und Fotos verwenden – ich habe das bei einigen Marken schon gesehen. Das erste Slide im Karussell ist animiert & weist z.B. mit einem Pfeil auf die nächsten Slides hin. Wie kann man so etwas bei Facebook hochladen? Vielen lieben Dank, Melanie

    Antworten
    • Avatar
      Heike sagte:

      Hallo Melanie,
      uns ist dieses Werbeformat nur mit Bildern bekannt. Der Pfeil wird automatisch bei Karussel-Anzeigen von Facebook eingesetzt.
      Liebe Grüße, Heike (Team Katrin Hill)

      Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] gut, aber besser als nichts: Setze Bilder deiner beliebtesten Produkte in Karussell-Werbeanzeigen ein, wenn du den Facebook-Feed nicht […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.