Datenschutz für den Facebook-Pixel Ι Rechtliche Hinweise

Das Facebook Pixel ist GENIAL für uns Marketer und Selbstständige. Es bietet unendliche Möglichkeiten, um gezielt Werbung ausstrahlen zu können. Aber was hat es mit dem Datenschutz auf sich? Ist das Pixel überhaupt erlaubt?

Das erfährst du in diesem Video.

Datenschutzerklärung Vorlage

Rechtsanwältin Sabrina Keese-Haufs hat für dich eine Vorlage erstellt für die Datenschutz-Erklärung und ein Hinweis-Popup.

Melde dich hier an und du bekommst die Vorlage in dein Postfach:

email
9 Kommentare
  1. Katharina sagte:

    Hallo Katrin,
    danke für das informative Video! Kann es sein, dass das Pop-Up auf deiner Seite nicht wirklich zur Datenschutzerklärung passt, in der steht: „Du hast dem über die Einwilligung „Ich bin mit der oben beschriebenen Erhebung meiner Daten einverstanden“ zugestimmt.“? Ich sehe nur einen OK-Button. Und der Link „Weitere Hinweise: Datenschutz & Impressum“ führt zum Impressum. Dabei stehen doch eigentlich die relevanten Inhalte zum Facebook-Pixel in der Datenschutzerklärung.

    Hast du das Pop-Up ganz bewusst so gemacht, wie es ist? Mir geht es lediglich darum, das Ganze auch für meine Website umzusetzen. Da der Textbaustein in dem von Sabrina bereitgestellten pdf doch ziemlich lang ist, hätte mir das Pop-Up deiner Homepage nämlich besser gefallen.

    Vielen Dank und viele Grüße,
    Katharina

    Antworten
    • Heike sagte:

      Hallo Katharina,
      ja genau. Das ist bewusst gekürzt und Katrin geht das Risiko ein. Das muss jeder selbst entscheiden.
      Liebe Grüße,
      Heike
      (Team Katrin Hill)

      Antworten
  2. Lena sagte:

    Wie seht Ihr denn den Aspekt, dass der Facebook User bereits bei Facebook den Nutzungsbedingungen zugestimmt hat, die folgendes beinhalten: „Informationen von Drittpartnern. Wir erhalten von Drittanbietern Informationen über Dich und Deine Aktivitäten auf und außerhalb von Facebook; Beispielsweise von einem Partner, wenn wir gemeinsam Dienste anbieten, oder von einem Werbetreibenden über Deine Erlebnisse oder Interaktionen mit ihm.“
    Ist es Eurer Meinung nach dann erlaubt als Websitebetreiber ohne Einholen der Einwilligung das Pixel zu nutzen und somit personenbezogene Daten an Facebook zu senden (Opt-out und Benachrichtigung vorausgesetzt)?

    Antworten
  3. Jurenka sagte:

    Liebe Katrhin, darf ich noch fragen, wie du das PopUp gestaltet hast? Bei meinem Popup-Anbieter finde ich nur Möglichkeiten zur Leadgewinnung, nicht aber, dass das PopUp wieder verschwindet, wenn man auf Ok drückt oder die Seite wechselt, wenn man auf den Link klickt.
    Danke dir für deine super Tipps!
    Jurenka

    Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Vorlage von Sabrina Keese-Haufs, Rechtsanwältin mit dem Schwerpunkt Social Media kannst du dir hier […]

  2. […] Vorlage von Sabrina Keese-Haufs, Rechtsanwältin mit dem Schwerpunkt Social Media kannst du dir hier […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge