Kundenservice über Facebook

Link: Nachricht an Seite → Kundenservice über Facebook

Mit der neuen und verkürzten URL kann jeder Facebook-Nutzer deine Facebook-Seite per privater Nachricht erreichen. Für meine Seite sieht der Link so aus: fb.com/msg/KatrinHillcom. Teste den Link gerne mal. Für deine eigene Seite musst du lediglich „KatrinHillcom“ mit dem Username deiner Seite ersetzen. Den Username kannst du hier beantragen für deine Seite falls du noch keinen hast: www.facebook.com/username. Die URL für die Nachrichten ist leicht zu merken und so kann man sie überall verwenden, um es Kunden zu erleichtern Kontakt aufzunehmen.
Verglichen zu einer Nachricht per E-Mail sieht der Versender, ob die Nachricht bereits gesehen wurde, kann direkt in einem Medium antworten in dem er sich sowieso den ganzen Tag befindet und kann lockerer sein als in einer förmlicheren E-Mail. Der Link kann überall hinzugefügt werden wo auch deine E-Mail oder Telefonnummer erscheinen.
Wichtig ist jedoch, dass du in diesem Fall regelmäßig deine Facebook-Nachrichten prüfst. Zumindest genau so häufig wie deine E-Mails.

In der Seitenmanager-App fürs Handy wird diese Funktion auch eingebaut. Du kannst bald über die 3 Punkte auf deiner Seite diesen Nachrichten-Link mit einem Klick via Text, E-Mail, WhatsApp usw. teilen.

Was bedeutet dieser Direkt-Link nun für Seitenbetreiber?

Ich finde diese Funktion sehr spannend. Inwieweit sie von den Facebook-Nutzern eingesetzt wird, muss sich jedoch zeigen. Ich kann mir jedoch sehr gut vorstellen, dass sich diese Art des Kundenservice schnell etablieren kann und man jetzt noch zu den Trendsettern gehört. Verrückt machen sollte man sich trotzdem nicht. Ich prüfe meine Facebook-Nachrichten öfter als meine E-Mails und trotzdem ist mir die Reaktionszeit weitgehend egal. Ich antworte eben so schnell ich kann. Schneller geht es nicht und das ist auch gut so. Facebook sollte uns nicht zwingen den ganzen Tag auf der Plattform zu lungern und auf Nachrichten zu warten.

Diese erleichterte Kontaktaufnahme finde ich trotzdem sehr spannend. Meiner Meinung nach ist die Hemmschwelle noch niedriger als eine E-Mail zu versenden.

Aber was meinst du? Würdest du diesen Link verwenden?

5 Kommentare
  1. Avatar
    Heidi sagte:

    Super Info. Vielen Dank. Ich habe mir gleich meinen Wunschseitennamen sichern können und werde mal testen, was bei den Kunden gut ankommt. Vielen Dank.

    Antworten

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.