Mehr Webseitenbesucher über Facebook für WordPress-Seiten

Manchmal wenn man einen Beitrag von eurem Blog teilt, sieht er vielleicht komisch aus… D.h. das falsche Bild wird gezogen, oder es ist komisch verzerrt oder zu klein. Dasselbe kann auch mit dem Text passieren. Der falsche Titel oder eine nicht aussagekräftige Beschreibung oder sogar gar keine Beschreibung können die Folge sein. Wenn ihr den Beitrag auf Facebook teilt, könnt ihr den Link natürlich bearbeiten. Aber was ist, wenn ein Fremder euren Beitrag bearbeitet? Dann wird er sicherlich nicht optimieren und den Text anpassen, ein neues Foto hochladen oder das richtige Foto wählen…

Mit einem WordPress-Plugin wird das optimiert. D.h. wenn Facebook nicht erkennt, welches Bild für den Beitrag oder die Seite verwendet werden soll (und über das Plugin kein spezifisches ausgewählt wurde), so wird ein vorausgewähltes Bild mit dem dazugehörigen Text verwendet.

Ich bin ein echter Fan dieses neuen WordPress Plugins: „Facebook Open Graph, Google+ and Twitter Card Tags“.

Hier ein Beispiel für meine Seite:
open graph wordpress plugin für Facebook

Meine Facebook-Seite ist hier sogar unten im Link direkt verlinkt. Wenn also jemand fremdes meine Webseite teilt, teilt er auch direkt meine Facebook-Seite. Es sieht also nicht nur besser aus, sondern ist auch noch sehr praktisch!

Richtig eingesetzt, kann das Plugin die Besucher von Facebook auf die Webseite vervielfachen und ist daher für jede WordPress-Webseite empfehlenswert.

Was kann das Open Graph Plugin?

  • Es kann nicht nur Facebook, sondern auch Twitter und Google+
  • Es ermöglicht ein optimales Teilen-Erlebnis eurer Beiträge auf Facebook

Schritt für Schritt: Das Plugin installieren

  1. Gehe bei WordPress im Menü zu „Plugins“ → „Installieren“
  2. Suche das Plugin „Facebook Open Graph, Google+ and Twitter Card Tags“
  3. Installiere und aktiviere es
  4. Passe die Einstellungen an
    1. Die Facebook Admins ID findest du unter www.findmyfacebookid.com. Trage dort die URL zu deiner Facebook-Seite ein und kopiere die Zahlen in das Feld. (Sollte diese Option nicht funktionieren: Alternativ kannst du wie folgt vorgehen: geh zu deiner Facebook Seite → Rechtsklick irgendwo auf der Seite wo kein Link oder Bild ist → „Seitenquelltext anzeigen“ klicken → Strg. + F drücken → suchen nach „ACCOUNT_ID“. Die Nummer dahinter ist deine ID)facebook id admin
    2. settings
    3. Trage deine Facebook URL und die Goolge Plus URL zu deiner Seite ein.settings 2
    4. Trage den Twitter Usernamen einsettings 3
    5. Wähle ein Hauptbild. Optimale Größe: 1200 x 630 Pixelsettings 4
    6. Falls du das Plugin „WordPress SEO by Yoast“ nutzt, wird empfohlen, dort in den Einstellungen eine Änderung vorzunehmen: „SEO“ → „Social“ → bei Facebook, Twitter und Google+ das Häckchen entfernensettings 5
    7. Speichern 🙂

Teste anschließend ob es mit deiner Webseite oder einer Unterseite geklappt hat und füge sie in einen Facebook Beitrag ein. Sollte sie noch nicht ordentlich laden, ist sie vielleicht noch im Facebook Cache. Über dieses Tool kannst du die Informationen auf Facebook zurücksetzen: https://developers.facebook.com/tools/debug/og/object und wähle „Fetch new scrape information“.

Es gibt natürlich noch andere Plugins die dasselbe machen wie diese, jedoch habe ich mit noch keinem anderen Plugin so wenige Probleme gehabt und hatte gleichzeitig so viele Vorteile auf einmal!

Jetzt könnt ihr bei jedem neuen Beitrag mit ein paar Minuten mehr eure Einstellungen anpassen.

wählen


Diese Anleitung ist eher etwas für Fortgeschrittene. Wenn du es trotzdem versuchst und nicht weiter kommst, hinterlasse mir gerne einen Kommentar und ich versuche dir zu helfen!

19 Kommentare
  1. Frank Steinmetz sagte:

    Hallo Katrin! Super Erklärung, danke dafür 🙂 Scheint bei mir jetzt auch zu funktionieren, nachdem ich 3-4 Test-Postings von WP-HP zu FB geschickt habe (jeweils mit Erstellen/Löschen auf WP-HP & Entfernen auf FB) 😉
    Einen Fehler hatte ich u.a. bei der Facebook Admins ID – hier wurde mir unter http://www.findmyfacebookid.com eine andere ausgewiesen, als im Seitenquelltext von FB auslesbar ist. Hm.
    Danke & Grüße!
    Frank
    http://www.KurierRad.de

    Antworten
  2. Markus sagte:

    Hallo Katrin,

    vielen lieben Dank für diesen hilfreichen Hinweis zu diesem Plugin. Ich war schon am Rande der Verzweiflung und dank Deiner Anleitung werden nun die Beiträge ordentlich an FB übertragen.

    In diesem Sinne vielen Dank und frohe Weihnachten!

    Grüße aus Berlin
    Markus

    Antworten
  3. Tabea sagte:

    Hallo Katrin,
    nun wollte ich deinen Tipp endlich austesten und bekomme eine Fehlermeldung, bei der ich mal echt einfach Bahnhof verstehe. Kannst du mir sagen was das bedeutet?

    Facebook returned: Object at URL ‚http://mama-baby-vision.de/artikelname-steht-hier/‘ of type ‚article‘ is invalid because the given value ‚hier-eine-lange-nummer‘ for property ‚fb:admins‘ could not be parsed as type ‚fbid‘.

    ~Tabea

    Antworten
    • Katrin
      Katrin sagte:

      Hallo Tabea,
      ich habe meine Beschreibung jetzt etwas angepasst. Es geht dir um die Facebook-ID, oder?
      Alternativ kannst du wie folgt vorgehen: geh zu deiner Facebook Seite → Rechtsklick irgendwo auf der Seite wo kein Link oder Bild ist → „Seitenquelltext anzeigen“ klicken → Strg. + F drücken → suchen nach „ACCOUNT_ID“. Die Nummer dahinter ist deine ID)

      Liebe Grüße
      Katrin

      Antworten
  4. Stella sagte:

    Liebe Katrin, danke für den Tipp – ich wollte gerade dieses Plugin installieren, sehe aber dass es mit meiner WP-Verison (der neuesten) noch nicht gestestet wurde… wie hoch ist denn da das Risiko?

    Antworten
    • Katrin
      Katrin sagte:

      Hallo Stella,
      ich empfehle dir vor der Aktivierung ein Backup zu machen. Wenn das Plugin dann irgendetwas kaputt macht, kannst du zurück. Oder du deaktivierst es dann wieder im ftp-Bereich. Wie hoch das Risiko ist, kann ich nicht einschätzen. Aber meistens geht nix kaputt. LG Katrin

      Antworten
      • Stella sagte:

        Danke, Karin – ich glaub dann warte ich lieber ab. Wenn das Plugin so erfolgreich ist, dann wird es sicher bald auch auf Kompatibiltät getestet mit der aktuellen WP-Version.

        Antworten
  5. Heike sagte:

    Hallo Katrin,
    wie ich ja bereits auf diesen FB Post geantwortet habe, ist dies für mich einer der wertvollsten Tipps.
    Ich bin gerade völlig aus dem Häuschen, denn es hat tatsächlich geklappt!!! Dank Deiner tollen Anleitung!!! Tausend Dank, danke, danke, danke.
    Denn ich friemel mich allein durch die Wirren von WordPress, Hompage, Blog und Ko. mit so gut wie keinerlei Profikenntnissen. Da kann man schon mal verzweifelte Momente erleben, aber um so schöner sind dann solche Momente.

    Grüße aus Berlin,
    Heike

    Antworten
    • Katrin
      Katrin sagte:

      Das ist vollkommen korrekt, jedoch hat dieses Plugin mit dem Like-Button nichts zu tun. Es steuert nur die Inhalte auf Facebook, die von deiner Webseite geliefert werden.
      Liebe Grüße,
      Katrin

      Antworten
    • Katrin
      Katrin sagte:

      Bei mir scheint es auch gerade nicht zu gehen.
      Alternativ kannst du wie folgt vorgehen: geh zu deiner Facebook Seite → Rechtsklick irgendwo auf der Seite wo kein Link oder Bild ist → „Seitenquelltext anzeigen“ klicken → Strg. + F drücken → suchen nach „ACCOUNT_ID“
      Die Nummer dahinter ist deine ID 🙂

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge