Facebook-Bewertungen bekommen & nutzen

34 Bewertungen auf Facebook sind ein schönes Tool, um Testimonals, Kundenstimmen oder Erfahrungsberichte einzusammeln. Einigen fällt es schwer, danach zu fragen oder sie denken überhaupt nicht an diese Option.

Dabei ist es auch hier so simpel wie häufig im Leben: Frag‘ danach. 🙂 

In dieser Folge

  • erkläre ich, worin der große Nutzen von Facebook-Bewertungen liegt
  • verrate ich dir meine Strategie, Bewertungen einzusammeln
  • gebe ich dir Tipps, was du mit diesen Bewertungen abseits von Facebook machen kannst.

Zusätzlich erzähle ich dir von der Königsdisziplin, denn Bewertungen müssen nicht nur schriftlich erfolgen.

Alle Shownotes zu dieser Episode findest du unter www.katrinhill.com/34

In der Folge genannte Links

Videos mit Interviewpartner aufnehmen: www.zoom.us oder BlueJeans (günstiger)
Vernetze dich mit mir auf Facebook: www.facebook.com/KatrinHillcom
Der Facebook-Minikurs für mehr Reichweite: www.katrinhill.com/reichweite

Abonniere meinen Podcast auf iTunes: www.katrinhill.com/itunes
Hier kannst du meinen Podcast für Android abonnieren: www.katrinhill.com/android

Facebook-Bewertungen

Bewertungen auf Facebook sind ein schönes Tool, um Testimonals, Kundenstimmen oder Erfahrungsberichte einzusammeln. Dabei geht es nicht allein um Kunden oder Klienten – das sind verständlicherweise die besten Rezensionen – es können aber auch Menschen sein, mit denen wir auf anderem Weg in Kontakt gekommen sind.

Wie bekommst du (mehr) Bewertungen auf Facebook?

Ich habe neulich mit einer Online-Freundin gesprochen, die bislang schriftliche Kundenstimmen für ihre Webseite einsammelt. Schriftliche Kundenstimmen sind toll und oft ist der erste Schritt, danach zu fragen, so habe ich es auch gemacht.

Im zweiten Schritt habe ich meine Kundinnen gebeten, ein Video zu drehen und darin von ihren Erfahrungen mit mir und meinen Kursen zu sprechen. Bei dieser Variante konnte ich jedoch den Inhalt nicht steuern oder habe es damals nicht gemacht. Außerdem waren die Videos unterschiedlich lang.

Mittlerweile führe ich Interviews mit meinen Kunden und stelle darin ganz konkret 5 Fragen nach ihren Erfahrungen.

Wie kannst du auf Facebook schriftliche Bewertungen einholen?

Ich möchte noch einmal betonen, dass es hierbei nicht nur um Kundenstimmen geht und dich dafür sensibilisieren, nach Bewertungen zu fragen, wann immer du immer jemandem auf Facebook weitergeholfen hast.

Weise ganz explizit darauf hin, dass auf deiner Facebook-Seite Bewertungen hinterlassen werden können. Ich habe mittlerweile fast 400 Bewertungen – weil ich ständig danach gefragt habe.

Um den Punkt Bewertungen auf deiner Facebook-Seite zu aktivieren, gehst du in die Einstellungen und in der linken Spalte auf Seite bearbeiten. Du findest den Punkt Bewertungen in der Liste der angezeigten Tabs und kannst ihn dort unter dem Button Einstellungen anstellen.

Du kannst aber auch den Bewertungen-Tab mit deiner URL teilen, diese lautet immer www.facebook.com/Seitenname/reviews. Hierbei ist spannend, dass du nicht nur innerhalb von Facebook nach einer Bewertung fragen kannst, sondern auch extern.

Falls der Tab Bewertungen nicht in der Liste angezeigt wird, klickst du ganz unten auf Tab hinzufügen und wählst Bewertungen aus. Danach ist der Reiter in der linken Menüspalte auf deiner Facebook-Seite sichtbar.

Wo fragst du nach Bewertungen?

Ich habe die meisten Bewertungen am Ende meines Freebie erfragt – das ist mein Minikurs zu mehr Reichweite und am 5. Tag frage ich darin den Teilnehmer, ob er mir eine Bewertung hinterlässt.

Das heißt für dich, du kannst die Frage nach einer Bewertung immer dort einbauen, wo du eine Hilfeleistung gegeben hast.

Eine Möglichkeit besteht über Nachrichten in deinem Postfach. Auch hier frage ich nach einer Bewertung, nachdem ich eine kostenlose Hilfestellung gegeben habe. Dafür nutze ich unter Gespeicherte Antworten verwenden eine Textvorlage, wo auch der Link zu meinen Bewertungen enthalten ist.

Auch in meinen E-Mails, in denen ich Tipps und Hilfestellungen gebe, frage ich nach Bewertungen und habe darin ein P.S. mit dem Text „Ich würde mich übrigens sehr über eine Bewertung von dir freuen“ und schicke dann den Link zu meinen Bewertungen mit.

Das kannst du ganz leicht über deine E-Mail Signatur einrichten und dann entsprechend nutzen.

Wie kannst du Facebook-Bewertungen nutzen?

Eine Möglichkeit der Nutzung von Bewertungen besteht darin, schöne Bewertungen auf deiner Webseite einzubetten. Dafür klickst du bei der Bewertung auf deiner Facebook-Seite rechts oben auf die drei Punkte und dort auf Einbetten. Du erhältst dann einen HTML-Code, den du auf deiner Webseite einfügen kannst.

Bei sehr hochwertigen Bewertungen meiner Kursteilnehmer, die ich gerne zur Bewerbung eines Kurses auf der zugehörigen Landingpage verwenden möchte, schreibe ich den Kunden an und frage, ob ich den Bewertungstext so öffentlich verwenden darf.

Kann man Bewertungen auf Facebook ändern oder löschen?

Nicht alle Bewertungen sind positiv – auch bei mir nicht. Dann ist es besonders wichtig, auf diese Bewertungen zu reagieren. Ich frage vor allem bei 1-Sterne Bewertungen gerne nach und es ist schon vorgekommen, dass sich jemand einfach verklickt hat. Wichtig ist dann zu wissen, dass derjenige seine Bewertung revidieren kann.

Ich reagiere auf jede der Bewertungen, vergebe ein Like und antworte mit einem Kommentar, denn die Anzahl der Kommentare ist entscheidend dafür, welche Kommentare von Facebook an welcher Stelle angezeigt werden. Auch hier gilt, dass jede Form von Interaktion sich auswirkt und je mehr und je positiver ein Kunde über meine Leistung über spricht, desto besser für mich.

In der Regel sind diese Bewertungen öffentlich, das erkennst du an der kleinen Weltkugel neben dem Datum der Bewertung. Es kann aber auch vorgekommen, dass jemand meine Seite bewertet und diese Bewertung nur mit seinen Freunden teilt.

Facebook-Bewertungen werden auch auf Google angezeigt

Wenn du zum Beispiel meinen Namen googelst, siehst du in der rechten Spalte den Punkt Bewertungen aus dem Web und dort ist bei mir über My Google Business Facebook hinterlegt. Das einzige Problem, das ich sehe, wenn wir nur Facebook-Bewertungen einsammeln, ist die Abhängigkeit von einer Plattform.

Mein Tipp: Achte darauf, dass du vor allem sehr gute Bewertungen weiter verwenden darfst. Speichere sie dir lokal ab, damit du jederzeit Zugriff darauf hast.

Der große Vorteil von Facebook-Bewertungen besteht darin, dass sie leicht einzurichten und sehr gut sichtbar sind. Wir können den Link ganz einfach teilen und machen es damit auch den Kunden sehr leicht, uns mit einem Klick eine Bewertung zu geben.

Vergiss nicht, nach Bewertungen von Kunden zu fragen. Das kannst du auch rückwirkend tun. Und trau dich auch, bei einer sehr guten Bewertung den Kunden nach einem Video oder Interview zu fragen. Ich führe sie gerne über zoom und halte sie kurz und knackig – dafür habe ich meine 5 Fragen vorbereitet, mit denen ich das Interview steuern kann.

Meine 5 Fragen im Interview:

  1. Erzähl uns ein bisschen was von dir.
  2. Wo warst du mit deinem Business, bevor du mit meinem Kurs / meinem Coaching begonnen hast?
  3. Welche 3 Dinge haben dir an meinem Kurs / meinem Coaching am besten gefallen?
  4. Was hat der Kurs / das Coaching bei dir verändert und welche Ergebnisse hast du seitdem erzielt?

Hier ist besonders wichtig und aufschlussreich, wenn dein Kunde konkrete Zahlen nennen kann. Dadurch wird noch deutlicher, dass die Arbeit wirklich eine Veränderung herbeigeführt hat.

  1. Was würdest du jemandem sagen, der darüber nachdenkt, den Kurs / das Coaching zu buchen?

Du kannst die Fragen auch vorab schon per E-Mail verschicken, damit sich der Interviewpartner darauf vorbereiten kann.

Am Ende des Interviews offeriere ich meinem Gast die Möglichkeit kurz zu sagen, wo man ihn findet. Dadurch bekommt er mehr Sichtbarkeit und darf auch seine Webseite nennen.

Solche Kundeninterviews kannst du auf Facebook hochladen und eine eigene Playliste nur für Kundenstimmen anlegen.

Bewertungen sind zum einen Ausdruck der Wertschätzung für deine Arbeit und können dich motivieren, aber sie vermitteln eben genau diesen Wert auch anderen. Aber: Die wenigsten Menschen denken von alleine daran, eine Bewertung zu schreiben – also noch einmal die Aufforderung an dich, danach zu fragen =).

Ich tue das auch und frage dich, ob du mir schon eine Bewertung auf Facebook hinterlassen hast – falls nicht, freue ich mich riesig, wenn ich die 400er Marke knacken kann 🏆.

email
5 Kommentare
  1. Isabelle Ternes sagte:

    Hallo!
    Ich hab das gleiche Problem, wie meine Vorrednerin Maria.
    Gibt es eine Möglichkeit „einfach nur“ die Bewertung einzubetten, ohne dass „Beginne im Messenger eine Unterhaltung mit…“ steht?

    Liebe Grüße!

    Antworten
    • Heike sagte:

      Hallo Isabelle,
      nein diese Möglichkeit gibt es leider nicht.
      Liebe Grüße,
      Heike
      (Team Katrin Hill)

      Antworten
  2. Maria sagte:

    Herzlichen Dank für diese sehr hilfreichen Informatione.

    Eine Frage hätte ich n ochd azu: Ist es möglich alle Bewertungen in einem Schritt zu posten und wo finde ich dann den Code?

    Mir gefällt nicht, das in dem Bild der Text: Beginne im Messenger eine Unterhalt mit A… , steht.

    Sonnige Grüsse – Maria

    Antworten
  3. Roswitha Uhde sagte:

    Ganz herzlichen Dank, liebe Katrin, für diesen tollen Blogartikel. Ich lese immer gern noch mal nach, nachdem ich deine Live-Streams auf Facebook gesehen habe. Wie immer habe ich wieder viel dazu gelernt. Bisher habe ich nie nach Bewertungen gefragt. Das werde ich jetzt auch tun. Vielen Dank für deine Tipps und Strategien.
    Liebe Grüße aus Berlin von Roswitha

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge