10.000 Fans für ein lokales Unternehmen – Interview mit Belinda Neidhardt

72 Während du als Berater, Coach oder Dienstleister auf Facebook vor allem dein Expertenwissen zeigst, kannst du als lokales Unternehmen deine Produkte zeigen und deinen Service vorstellen.

Als lokales Unternehmen auf Facebook stehen dir neben den Werbeanzeigen alle Möglichkeiten des organischen Wachstums zur Verfügung. Wichtig ist, dass du deine Zielgruppe genau analysierst und mit deinen Kunden kommunizierst.

Besonders erfolgreich macht dies seit mehr als 5 Jahren Belinda Neidhardt von Augenstern Kindermode, die ich zu ihrer Strategie interviewt habe.

In dieser Folge

  • Warum du von Anfang an eine Facebook-Seite für dein lokales Unternehmen brauchst.
  • Wie du mit Kooperationen für Sichtbarkeit und Reichweite sorgst.
  • Welche Tools auf Facebook du unbedingt ausprobieren solltest.

Alle Shownotes zu dieser Episode findest du unter www.katrinhill.com/72

Folge hier anhören und mit Freunden teilen:

Danke für deine Bewertung. 😊 Du kannst den Podcast abonnieren auf:

   

In der Folge genannte Links

Belindas Webseite und Shop Augenstern Kindermode: www.augenstern-kindermode.com
Hier findest du Belinda auf Facebook: www.facebook.com/AugensternKindermode
Inspirationen gibt es auch auf Instagram: www.instagram.com/augenstern_kindermode
Vernetze dich mit mir auf Facebook: www.facebook.com/KatrinHillcom
Der Facebook-Minikurs für mehr Reichweite: www.katrinhill.com/reichweite
Alle Infos und Plattformen zu meinem Podcast findest du unter: www.katrinhill.com/fbpodcast

10.000 Fans für ein lokales Unternehmen

Wie kannst du Facebook als lokaler Unternehmer nutzen, um für Sichtbarkeit und Reichweite zu sorgen? Darüber spreche ich heute mit Belinda Neidhardt von Augenstern Kindermode. Sie hat auf Facebook 10.000 Fans und ich möchte gerne von ihr wissen, wie sie das geschafft hat.

Mit der Geburt des ersten Kindes entschied Belinda sich, ihren zeitraubenden Job in der Finanzbranche an den Nagel zu hängen und gründete Augenstern Kindermode vor 5 ½ Jahren. Von Beginn an hat sie eine Facebook-Seite aufgebaut, denn sie ist überzeugt, Facebook ist einer der wichtigsten Marketingfaktoren.

Kunden auf deine Produkte aufmerksam machen

Die ersten 1.000 Fans waren die schwierigsten, sagt Belinda – etwas über ein Jahr verging, bevor sie diesen Meilenstein knackte. Am meisten beim Wachstum geholfen, haben ihr Kooperationen mit Mama-Bloggerinnen und Gewinnspiele mit Partnern, die eine ähnliche Zielgruppe haben.

Dein Ziel als lokaler Unternehmer ist es, Kunden in deinen Laden zu bekommen. Belinda stellt auf ihrer Seite daher sehr viele Produkte vor. Wichtig bei den Beiträgen ist Abwechslung und Information:

  • ansprechende Fotos, die Emotionen wecken
  • zeig dich als UnternehmerIn mit deinem Kooperationspartner und/oder einer Produktneuheit
  • veröffentliche Produktinformationen bereits vor dem Verkaufsstart
  • Videos, in denen die Produkte gezeigt werden
  • Einblicke hinter die Kulissen deines Tagesgeschäfts

Wie bei allen Produkten und Dienstleistungen musst du ausprobieren, welche Informationen bei deiner Zielgruppe gut ankommen, was deine Fans wissen wollen.

Reichweite steigern mit Facebook-Gruppen

Um ihre Reichweite zu steigern nutzt Belinda Facebook-Gruppen, in denen sich ihre Zielgruppe aufhält. Das müssen nicht unbedingt lokale Gruppen sein, sie hat mittlerweile auch Kunden über die Landesgrenzen hinweg.

In fremden Gruppen ist es oft nicht erwünscht, Werbung zu posten. Du kannst aber durch Hilfe und Unterstützung zu aktuellen Fragen und Diskussionen auf dich aufmerksam machen. Wenn du regelmäßig Mehrwert bietest, verlinken dich nach einiger Zeit die anderen Mitglieder, weil sie dich als Expertin wahrgenommen haben.

Unterschiedliche Beitragsarten

Belinda und ihr Team erstellen kurze und lange Videos – dabei ist bei den längeren Filmen ganz wichtig, dass die essentiellen Informationen am Anfang gesagt und gezeigt werden. Ihre Mitarbeiter haben Administrationsrechte für die Seite und die Absprache erfolgt ganz zwanglos.

Die schönen Produktfotos erstellt Belinda mit ihrem Smartphone, eine Mitarbeiterin hat eine hochauflösende Kamera im Einsatz. Sie spielen mit Schriften und unterschiedlichen Textarten, wie Aufzählungen und nutzen Emojis, um die Interaktionen anzuregen. Einige Fans posten sogar ihre eigenen Bilder unter den Beitrag.

Button unter dem Titelbild

Der Button unter dem Titelbild „Angebote ansehen“ kann wunderbar genutzt werden, um mit potentiellen Kunden in Kontakt zu treten, wenn beispielsweise 24-Stunden-Angebote oder Produkte wieder erhältlich sind.

Veranstaltungen nutzen

Facebook schlägt den Nutzern Veranstaltungen im Umkreis vor – als lokales Unternehmen kannst du hiermit immer wieder für Aufmerksamkeit sorgen und neue Kunden gewinnen. Gerade wenn deine Zielgruppe auf Facebook unterwegs ist, setze diese Funktion unbedingt ein.

Wenn du auch ein lokales Unternehmen führst, schau unbedingt auf Belindas Facebook-Seite vorbei und lass dich inspirieren, mit welch tollen Beiträgen sie ihre Zielgruppe informiert. Hörer und Zuschauer aus Wien und Umgebung können vor Ort bei Augenstern Kindermode stöbern, alle anderen auf ihrer Webseite oder bei Instagram.

Mich interessiert, welche meiner Hörer sich ebenfalls für dieses Thema interessieren und ob ich mehr Folgen für lokale Unternehmen machen soll. Melde dich dazu gern im Kommentar oder schreib mir an podcast@katrinhill.com.

Abonniere den Podcast

Wenn dir diese Folge gefallen hat, abonniere meinen Podcast und hinterlasse mir eine Bewertung – herzlichen Dank dafür. 😉

1 Antwort

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge