Google Analytics für Facebook auswerten

Webseitenanalyse mit Google Analytics

Ich möchte Dir heute einige spannende Statistiken zeigen, die du mit Google Analytics auswerten kannst. Ich weiß, dass die Masse der Zahlen einen schnell erschlagen kann. Daher ist es umso wichtiger mit Strategie an die Auswertung zu gehen.

Sind deine Besucher mobil?

Zielgruppe → Mobil → Übersicht

1 mobile besucher

Konsequenzen: siehe unten.

Wie hoch ist die Absprungrate oder Sitzungsdauer von mobilen Nutzern?

Zielgruppe → Mobil → Übersicht → Vergleichsansicht → Sitzungsdauer/Absprungrate

Mein Tipp: Schau dir meine Pfeile an. Ändere diese Einstellung auch bei dir. Diese Übersicht wird dir helfen die Daten besser zu vergleichen!

2. Sitzungsdauer

Konsequenzen:

Teste deine Webseiten auf dem Smartphone.
Plane feste Termine im Kalender für diesen Test und teste vor allem wenn du die Webseite veränderst z.B. durch ein neues Plugin oder Layout.

Funktioniert die Webseite in allen Browsern?

Zielgruppe → Technologie → Browser und Betriebssysteme → Vergleichsansicht → Absprungrate

3. browser

Konsequenz: 

Teste die Seite mit den Browsern, die eine hohe Absprungrate aufweisen.

Weitere Fragen, die du unter „Zielgruppe“ beantworten kannst:

Wieviele meiner Besucher sind lokal?
Zu welcher Uhrzeit wird mein Blog gelesen?

Welches Soziale Netzwerk bringt die meisten Besucher?

Aquisition → Alle Zugriffe → Channels → Social

4. social besuche

Welches Soziale Netzwerk bringt die besten Besucher?

(Relevant, wenn du Ziele festgelegt hast).

Aquisition → Alle Zugriffe → Channels → Social → wähle ein Ziel

5. social ziele

Konsequenz:
Konzentriere dich auf das Soziale Netzwerk mit den höchsten Conversion-Raten.

Welcher Channel bringt Kunden?

(Relevant, wenn du Ziele festgelegt hast).

Aquisition → Alle Zugriffe → Channels → wähle ein Ziel

6 channel bringt kunden

Konsequenz:
Denke daran, dass Soziale Netzwerke nicht unbedingt direkte Kunden bringen. Sie sind jedoch perfekt fürs Netzwerken geeignet, PR und Markenbildung.

Fazit

Google Analytics ist sehr mächtig und du solltest dich mit der Auswertung der Daten beschäftigen. Ich werde mir in den nächsten Monaten ganz konkrete Zahlen vornehmen und sie optimieren. Bevor du dich jedoch in Analytics stürzt, nimm dir einen Zettel und Stift und überlege welche Daten dir wichtig sind. Erst dann schau in Analytics ob du sie findest. Diese Vorgehensweise wird dich schneller ans Ziel bringen, ohne dass du dich verrennst!

email
5 Kommentare
  1. Diana Grabowski says:

    Liebe Katrin, klasse Anleitung wieder mal. Danke! 🙂

    Nur eins finde ich gerade nicht. Wo kann ich bei Zielgruppe sehen, wann meine Besucher meinen Blog lesen?

    Könntest Du mir da bitte kurz einen Tipp geben?

    Danke und liebe Grüße,
    Diana

    P.S. Ich freue mich schon total drauf, Dich im Inspi-Camp live kennen zu lernen.

    Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge