Wie ein Fan zum Superfan wird

44 Die diesjährige Social Media Marketing World in San Diego fand ohne mich statt, denn sie fiel in die letzten Wochen meiner Schwangerschaft. In meiner Babypause schaue ich nun die Vorträge und sichte die Informationen und Tipps. Meine Erkenntnisse und Learnings möchte ich in den kommenden Wochen mit dir teilen.

Für die heutige Podcastfolge habe ich mir den Vortrag von Pat Flynn herausgesucht, der das spannende Thema Superfans hat.

In dieser Folge

  • Was zeichnet einen Superfan auf Facebook aus?
  • Wie wird ein Fan zum Superfan?
  • Was kannst du tun, um wirklich in Kontakt und Interaktion mit deinen Fans zu kommen?
  • Wie bindest du deine Fans in dein Business ein?

Den letzten Punkt greife ich gerne auf und starte einen Aufruf: Melde dich bei mir, wenn du mit einer Einzelaktion oder deiner Gruppe auf Facebook erfolgreich bist und ich dich zu deiner Strategie in meinem Podcast interviewen darf.

Alle Shownotes zu dieser Episode findest du unter www.katrinhill.com/44

Folge hier anhören und mit Freunden teilen:

Danke für deine Bewertung. 😊 Du kannst den Podcast abonnieren auf:

   

In der Folge genannte Links

Podcastfolge Facebook Interaktion: Fragen stellen, die Kommentare bringen: www.katrinhill.com/33-fragen-stellen-auf-facebook
Kundenansprache mit Videos mit dem Tool Bonjoro: www.bonjoro.com
Mehr über die Social Media Marketing World: www.socialmediaexaminer.com/smmworld
Vernetze dich mit mir auf Facebook: www.facebook.com/KatrinHillcom
Der Facebook-Minikurs für mehr Reichweite: www.katrinhill.com/reichweite

Alle Infos und Plattformen zu meinem Podcast findest du unter: http://www.katrinhill.com/fbpodcast

Wie ein Fan zum Superfan wird

Ich nutze meine Babypause unter anderem, um mir Vorträge anzuschauen und zu hören, die auf der diesjährigen Social Media Marketing World 2018 in San Diego gehalten wurden. Einen der spannendsten Vorträge meiner Meinung nach hat Pat Flynn gehalten – und um den wird es in der heutigen Podcastfolge gehen: Superfans.

Was ist ein Superfan?

Superfans sind die, die kreischend in der ersten Reihe stehen, wenn ihre Lieblingsband tourt. Das sind „Apple-Jünger“, die vor dem Store campen, um unter den ersten zu sein, wenn ein neues Produkt verkauft wird.

Ein Superfan spricht gerne über „seine“ Band, „seine“ Lieblingsmarke … und diese Begeisterung nützt dir auch auf Facebook. Ein echter Fan hilft dir, bekannter zu werden.

Pat Flynn sagt: Ein Superfan ist jemand, der schon auf deine Beiträge oder auf deinen Podcast wartet. Oder – wie im Falle von Pat – jemand, der schon vor der Veröffentlichung seines Buches 20 Exemplare bestellt, ohne zu wissen, worum es inhaltlich geht.

Was zeichnet einen Superfan auf Facebook aus?

Nach meiner Definition ist ein Superfan jemand, der

  • jeden meiner Beiträge sieht
  • mit jedem meiner Beiträge interagiert

Ich bin unter anderem ein Superfan von Mari Smith – und ich möchte alle ihre Beiträge sehen. Um das sicherzustellen, lasse ich mir ihre Seite immer als Erstes anzeigen. Um von deiner favorisierten Seite keinen Beitrag zu verpassen, gehst du mit der Maus auf der entsprechenden Seite unter dem Titelbild auf den Button Abonniert (nicht klicken). Daraufhin öffnet sich ein Fenster und dort wählst du den oberen Punkt Als Erstes anzeigen.


Dein Ziel als Seitenbetreiber sollte also sein, dass jeder deiner Beiträge auf Facebook so gut ist, dass er es wert ist, gesehen zu werden. Superfans sind auch mein Motivator, wenn mal negative Kritiken kommen – und daher sammle ich positives Feedback.

Die Fan-Pyramide nach Pat Flynn

Pat hat in dem Bild einer Pyramide verdeutlicht, welche 4 Stufen an Fans es gibt:

Den Boden der Pyramide bildet die Casual Audience. Das sind Menschen, die irgendwo schon einmal etwas von dir gehört oder gelesen haben, aber nicht mit dir interagieren.

Im zweiten Block befindet sich die Engaged Audience. Diese Personen interagieren bereits mit dir, gucken das ein oder andere Video, haben sich schon ein Freebie heruntergeladen oder lesen auf deinem Blog.

Auf der dritten Stufe treffen wir die Connected Community. Das sind deine aktiven Fans, die sich in deinen Live-Videos melden, Kommentare schreiben und beantworten und deine Beiträge teilen.

Die Spitze bilden die Superfans.

Der Weg zu deinen Fans

Um die breite Masse deiner Audience von dir zu überzeugen, gibt Pat den Rat: Put some personality in your brand. Zeige dich! Gerade als Solo-Unternehmer überzeugst du mit deiner Persönlichkeit und mit persönlichen Themen.

Ich war mein ganzes Leben auf Reisen und habe viel im Ausland gelebt. Davon erzähle ich häufig und finde andere Menschen, die diese Leidenschaft teilen. Auch das können erste Schritte in der Kennenlernphase sein – und dein Business tritt erst einmal in den Hintergrund.

Als Seitenbetreiber sollten wir es schaffen, unserem Fan ein schnelles Erfolgserlebnis zu verschaffen. Das gelingt über Tipps in deinen Beiträgen oder, wie in meinem Fall, über mein Freebie 5 Tage für mehr Reichweite. Kleine, wertvolle Tipps, die in wenigen Minuten den Alltag deines Fans sofort verbessern und ihm helfen.

Ein Zitat von Pat bringt es auf den Punkt: If you want to change a persons life, start by changing their day first.

Persönlicher Kontakt zu deinen wertvollen Fans

Ich bekomme viele E-Mails, ich möge eine bestimmte Podcastfolge zu einem Wunschthema machen. Meine Fans haben das Gefühl, das sie mit ihren Wünschen ernst genommen werden. Ich empfehle daher, nicht nur darauf zu schauen, wie du Fans einsammelst, sondern dich wirklich für sie zu interessieren.

Wie das gehen kann, hat Pat an einem schönen Beispiel gezeigt: Convert Kit ist ein Newsletter-Tool, das Neu-Abonnenten mit einem personalisierten Video des Firmengründers begrüßt. Für diese persönliche Kundenansprache nutzt Matt das Tool Bonjoro.

Bonjoro kann in wenigen Sekunden ein Video aufzeichnen, das du direkt verschicken kannst. Das stärkt die Beziehung zu deinem Kunden. Du kannst es beispielweise für einen hochpreisigen Onlinekurs einsetzen oder für einen exklusiven Mitgliederbereich. Du kannst natürlich auch ohne das Tool ein Video aufnehmen und es deinem Kunden schicken. Ich finde es eine sehr charmante Idee, denn sie fällt auf und zeigt Wertschätzung.

User Generated Content für die Beziehungspflege

Beziehe deine Facebook-Fans in deine Beiträge mit ein. Als ich vor ein paar Jahren ein neues Logo suchte, habe ich meine Fans über vier verschiedene Varianten abstimmen lassen.

Pat erzählte am Beispiel von Lego, wie sie mit User Generated Content geschafft haben, aus einem dreistelligen Millionen-Minusbetrag wieder zu einem hoch profitablen Unternehmen zu werden. Sie haben die von privaten Nutzern erstellten YouTube-Filme nicht gelöscht, sondern einen Hashtag ins Leben gerufen, unter dem sich auf Facebook die Millionen Freunde treffen und austauschen können. Sie binden ihre Fans sogar in die Produktentwicklung ein und lassen sie zukünftige Sets entwerfen und über ihre Veröffentlichung abstimmen.

Überlege einmal, was du tun kannst, um deine Fans mehr in dein Business einzubeziehen.

Der Gründer des Social Media Examiners – Michael Stelzner – hat auf der Konferenz dazu aufgerufen, den eigenen Tag zu filmen. Der Blick hinter den Kulissen zeigt deinen Fans, wie du arbeitest, was für dich wichtig ist. Das Team des Social Media Examiners zeigt auf ihrem Vlog The Journey unter anderem, wie sie die Social Media Marketing World vorbereiten. Ein anderes Beispiel ist Gary Vaynerchuk mit seinem Dailyvee. Pat mit seinem Podcast Smart Passive Income zeigt jede Woche, wieviel Geld er in der vergangenen Woche eingenommen hat.

Solche Videotagebücher gibt es im deutschsprachigen Raum noch sehr selten – und sie werden laut Michael Stelzner immer wichtiger.

Hinter all diesen Ideen steckt die Überlegung:

  • Was kannst du anders machen, als deine Mitbewerber?
  • Wie kannst du einen individuellen Kontakt zu deinen Fans aufbauen?

Ich nutze dazu verstärkt meinen Messenger Bot, der nur in den Anfangsschritten automatisiert ist – bei Fragen einzelner Fans antworte ich immer persönlich. Ich freue mich einfach über jeden Fan, der mir Feedback gibt, der meine Kurse empfiehlt.

Achte darauf, echte Fans zu gewinnen, mit denen du interagierst. Dazu gibt es viele Möglichkeiten, von denen ich dir heute ein paar aufgezeigt habe – werde kreativ:

– drehe ein persönliches Video für deinen Kunden
– schreibe eine Postkarte
– rufe ein paar deiner Kunden an und frage nach Feedback

Fazit: Sei besonders und authentisch in deinem Business – und behandle deine Fans auf deine eigene besondere Weise. Dann werden sie dich gerne weiterempfehlen.

Ich starte mal mit einem Aufruf: Bitte melde dich bei mir, wenn du mit einer Aktion Erfolg auf Facebook hattest 💪:

  • eine Gruppe, die erfolgreich läuft
  • eine erfolgreiche Einzelaktion
  • ein Video, das durch die Decke gegangen ist

Sag mir Bescheid, wenn ich dich dazu in meinem Podcast interviewen darf! Dafür schreibst du mir einfach an podcast@katrinhill.com. Ich bin gespannt!

Abonniere den Podcast

Wenn dir diese Folge gefallen hat, abonniere meinen Podcast und hinterlasse mir eine Bewertung  – herzlichen Dank dafür. 😉

   

 

1 Antwort

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge