Für mich ist Zoom das beste Tool, um jetzt in den Online-Austausch mit anderen zu gehen. In diesem Beitrag zeige ich dir Schritt für Schritt, wie Zoom funktioniert. Dabei gebe ich sowohl Tipps für Anfänger als auch für Fortgeschrittene. Zoom ist für bis zu 2 Personen kostenlos, egal wie lange man es nutzt. Ab 3 Personen ist es immerhin noch für 40 Minuten kostenlos. Man kann aber nach den 40 Minuten einfach ein neues Meeting starten. 😉

Derjenige, der ein Meeting starten möchte, benötigt ein Konto. Die weiteren Teilnehmer benötigen keins.
Hier kannst du dich für Zoom kostenlos registrieren. (Affiliate Link)

Weitere genannte Links:

Schritt Nr. 1 – Planen einer neuen Sitzung.

Ich persönlich mache es so, dass ich selten neue Meetings einrichte, weil ich für bestimmte Zwecke gern einen gleichbleibenden Link nutze und außerdem gern zeitsparend arbeite. Wie das funktioniert, zeige ich dir hier:

So erstellst du dein Meeting

Jetzt hast du deine Meeting-URL

Diese URL kannst du jetzt noch in Pretty Links schöner gestalten, wenn du magst.
Über „Die Einladung kopieren“, kannst du alle Einladungsdetails kopieren und sie dann deinen Kontakten zur Verfügung stellen.
Außerdem könntest du das Meeting z. B. auch deinem Google Kalender hinzufügen.

Außerdem bietet Zoom die Option zum Live-Streamen an. Das heißt, du könntest dein Video auch auf Facebook übertragen. Dies muss jedoch einmalig aktiviert werden. Wie das geht, zeige ich dir hier.

Jetzt starten wir dein Zoom-Meeting

Klicke dazu auf die Meeting-URL. Das Meeting wird sofort aufgezeichnet. Du hast folgende Optionen für dein Meeting:

Hintergrund:
– Du kannst deinen Hintergrund anpassen: Dazu gehst du direkt in die Zoom App -> Wählst Einstellungen aus -> Und wählst den virtuellen Hintergrund aus.
– Wenn dein PC über die nötigen Voraussetzungen verfügt, kannst du hier einen Hintergrund auswählen, oder auch einen eigenen hochladen.
– Alternativ kannst du auch einen GreenScreen nutzen.

Aufzeichnung:
– Das Meeting wird automatisch aufgezeichnet. Du kannst die Aufzeichnung jederzeit pausieren (z. B.: wenn die Inhalte gerade nicht wichtig sind).
– Du kannst deinen Kunden auch das Meeting direkt aufzeichnen lassen. Klicke dazu unten im Menü auf Teilnehmer -> Klicke dann auf die 3 Punkte neben dem Teilnehmer und sage Aufzeichnung gestatten. So sparst du dir Zeit bei der Nachbearbeitung.

Teilnehmer beim Beitritt stumm schalten:
Ich empfehle dir, diese Funktion zu nutzen, damit es im Meeting nicht chaotisch wird.

Dazu klickst du einfach auf Teilnehmer verwalten -> dann auf mehr -> und dort auf „Beim Beitreten stumm schalten“. Dann öffnet sich dieses Fenster.

Ich empfehle dir hier die folgenden Einstellungen:

Glockenspiel:
Außerdem deaktiviere ich IMMER das Glockenspiel, damit es nicht ständig „klingelt“, wenn ein neuer Teilnehmer beitritt.

Meeting sperren:
Diese Option empfehle ich dir, wenn z. B. alle Meeting-Teilnehmer im Meeting sind und du sicher gehen willst, dass das Meeting nicht gestört wird.

Chat:
Du kannst hier auswählen, wer welche Nachrichten sehen soll. Achte darauf, dass alle Teilnehmer die Chatnachrichten sehen können. Man kann hier außerdem Dokument als Anhang verschicken.

Bildschirm freigeben:
Du kannst deinen Bildschirm freigeben und so deinen Bildschirm mit den Teilnehmern teilen. Das funktioniert für deine Bildschirme, du kannst aber auch den iPhone, iPad etc. frei geben oder zum Bsp. auch ein Whiteboard um darauf zu malen etc.
Auch deine Teilnehmer können ihren Bildschirm teilen. Und du kannst diesen sogar übernehmen.
Zum Beispiel wenn du etwas direkt am Bildschirm zeigen möchtest.

Du kannst außerdem einstellen, dass nur der Host und nicht die Teilnehmer den Bildschirm teilen können. Das kannst du am Anfang des Meetings einstellen und jederzeit während des Meetings wieder ändern.

Stumm schalten:
Du kannst dich selbst im Meeting natürlich auch stumm schalten. Dann verhinderst du, dass du das Meeting störst, wenn du zum Bsp. mal husten musst oder es anderweitige Hintergrund Geräusche gibt, wie plötzliche Anrufe oder auch die Kids plötzlich mal herein gestürmt kommen.

Video abbrechen:
Du kannst deine Kamera ausschalten. Dann kannst du trotzdem am Meeting teilnehmen, aber man sieht dich nicht.

Hier findest du auch noch mal meine kostenlose Zoom-Anleitung für die erstmalige Nutzung:

Zoom-Anleitung für die erstmalige Nutzung

Häufig gestellte Fragen:

Wie geht man mit der Aufzeichnung der Teilnehmer um?
Für gewöhnlich ist das Meeting in einem geschlossenen Bereich. Das heißt die Aufzeichnung ist nur für die Teilnehmer gedacht zum noch einmal nachsehen. Wenn das mal nicht so ist, dann kündige es entsprechend an oder achte darauf, dass in der Aufzeichnung die Sprecheransicht ausgewählt ist. Dann sind nämlich nur die sichtbar, die auch wirklich was sagen. Dafür muss man die „Sprecheransicht“ aktivieren, so dass nicht viele gleich große Bilder zu sehen sind, sondern nur eines groß.

Wie funktioniert die Live-Übertragung mit Zoom auf Facebook?
Hier gibt es dazu eine ausführliche Anleitung.

Welche weiteren Tools gibt es, um online zu kommunizieren?
Hier findest du eine Übersicht.

Wie kann ich den Bildschirm eines Teilnehmers übernehmen?
Sobald ein Teilnehmer seinen Bildschirm teilt, kann man das oben in der Mitte beantragen.
Hier gibt es eine Erklärung vom Zoom Help Center.

Kann ich kostenpflichtige Zoom-Meetings machen?
Über Zoom ist das nicht möglich. Du könntest es über Eventbrite, Paypal.me, Digistore24 oder ähnliches regeln und dann nur denen den Zoom-Link geben, der bezahlt hat.

Welche weiteren Tools kannst du empfehlen?
Hier findest du eine Übersicht mit all meinen technischen Ressourcen.

Kann bei der Video Konferenz auch ein Teilnehmer durch Audioverbindung teilnehmen? Gibt's dafür eine telefonische Verbindung?
Ja, die gibt es, aber nur in der Pro-Variante . Einem Zoom-Meeting kann man auch per Telekonferenz/Audiokonferenz (mit einem herkömmlichen Telefon) beitreten. Die genauen Details sind HIER erklärt.

Um länger als 40 min. ohne Unterbrechung Zoom nutzen zu können, brauchen alle Teilnehmer die kostenpflichtige „Pro“ Variante?
Nein. Nur einer braucht dafür den Pro Account. Die anderen brauchen gar keinen Account, nur die App auf dem Handy oder PC.

Kann man Zoom auch für Webinare nutzen?
Ja absolut! Dafür gibt es eine eigene Version. Sie ist jedoch recht teuer für Webinare. Eine Alternative: du nutzt die Meeting Zoom Variante und überträgst das Meeting live auf Youtube. Dieses Live-youtube Video könntest du z.B. in deine Webseite einbetten.

Gibt es eine maximale Teilnehmerzahl innerhalb der kostenlosen 40 Minuten?
Bis zu 100 Teilnehmer können kostenlos bis 40 min zoomen. Hier die Preise und Versionen.